15.01.14 11:59 Uhr
 167
 

Nach Lästerattacke: Israels Außenminister Mosche Jaalon muss sich entschuldigen

Der israelische Verteidigungsminister Mosche Jaalon hatte extrem über den US-amerikanischen Außenminister John Kerry gelästert, dem er "Bessesenheit" und "messianischen Eifer" vorwarf (ShortNews berichtete).

Nun musste sich der Politiker offiziell dafür entschuldigen, über die Friedensbemühungen von Kerry gelästert zu haben.

Auch Israels Premier Benjamin Netanjahu bemüht sich um Schadensbegrenzung: "Selbst wenn wir Meinungsverschiedenheiten mit den USA haben, geht es immer um die Sache und nie um die Leistungen einzelner Personen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Kritik, Außenminister, John Kerry
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2014 15:12 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich stelle mir das sogar recht amüsant vor, wenn Netanjahu als überzeugter Rassist sich für Ya´alon einen anderen Rechtsextremisten entschuldigen muss.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?