15.01.14 11:39 Uhr
 310
 

Augsburg: Junge Ausreißerinnen fahren schwarz und verstecken sich auf ICE-Toilette

Ein Zugbegleiter wollte in einem Intercity eine Toilette überprüfen, weil diese einige Zeit abgesperrt war. Nach mehrmaligen Klopfen öffneten zwei Mädchen die Tür.

Da die 14 und 17 Jahre alten Mädchen keinen Fahrschein hatten, alarmierte der Zugbegleiter die Augsburger Bundespolizei.

Am Hauptbahnhof Augsburg nahmen die Beamten die Personalien der Mädchen auf. Dabei stellten sie fest, dass die beidem Mädels aus einer Jugendhilfestelle in München abgehauen waren. Die Mädchen erwartet nun ein Verfahren wegen Erschleichens von Leistungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Augsburg, ICE, Schwarzfahren
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN