15.01.14 11:11 Uhr
 666
 

Düsseldorf: Klau-Touristen wurden nach nur 13 Stunden in Deutschland festgenommen

Drei Männer aus Nordafrika sind über Frankreich nach Deutschland als Touristen eingereist. Allerdings wollten sie sich nicht die Schönheiten Düsseldorfs anschauen.

Die drei Männer waren in Düsseldorf nur, um zu klauen. Nach 13 Stunden fielen die Männer Zivilfahndern auf, als sie an einer Ampel einer Frau, wie sich herausstellte, die Geldbörse stahlen. Als die Drei dann in ein abgestelltes Taxi einstiegen und es durchsuchten, schlugen die Beamten zu.

Bei den Dieben wurden neben 5.000 Euro Bargeld auch Handys und MP3-Player sichergestellt. Zudem hatten sie Funk-Störsender für Autoschlösser bei sich, mit denen man das Abschließen der Autos über Funk durch den Besitzer verhindern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe