15.01.14 11:07 Uhr
 107
 

US-Vorräte bremsen Öl-Preis-Anstieg

Offenbar sind die Lagerbestände des amerikanischen Rohöls dieses Jahr deutlich stärker ausgefallen als sonst, da der Ölpreis immer noch nicht steigt.

Der derzeitige Öl-Preis von 106,22 US-Dollar pro 159-Liter-Rohöl ist um 17 Cent gefallen. Die derzeitige Entwicklung deckt sich auch mit den Preisen an den Tankstellen, welche bei knapp 1,50 Euro pro Liter Sprit liegen.

Allerdings bleibt abzuwarten, wie schnell die amerikanischen Vorräte erschöpft sein werden. Entsprechende Prognosen darüber werden heute bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Öl, US, Anstieg
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?