15.01.14 10:27 Uhr
 14.485
 

USA: 13-jährige Stripperin täuschte Erotikclub mit gefälschter Lizenz

Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist der Club Madonna in Miami Beach das einzige Striplokal, in dem sich die Tänzerinnen völlig entblößen. Dem Lokal wurde die Lizenz entzogen, weil sie auf der Bühne ein 13-jähriges Mädchen tanzen ließen, das angeblich durch Menschenhandel erworben wurde.

In Florida dürfen Stripper nur arbeiten, wenn sie von der Gemeinde eine Lizenz erteilt bekommen. Eine solche gefälschte Lizenz legte das Mädchen vor, in dem ihr Alter mit 18 Jahren angegeben war. Das Alter entsprach ihrem Aussehen, also wurde der Arbeitsvertrag vom Manager akzeptiert.

Während ihrer Auftritte fiel weder den Kolleginnen noch den Gästen auf, dass es sich bei der neuen Stripperin um eine Minderjährige handeln könnte. Das Tanzen hatte sich das von Zuhause ausgerissene Mädchen während ihrer Zeit als Babysitter für die Kinder der anderen Stripperinnen abgeschaut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Betrug, Lizenz, Stripperin
Quelle: www.ryot.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2014 11:47 Uhr von the_reaper
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
"Das Tanzen hatte sich das von Zuhause ausgerissene Mädchen während ihrer Zeit als Babysitter für die Kinder der anderen Stripperinnen abgeschaut."

in der quelle steht, dass eine stripperin, bei der sie als babysitter gearbeitet hat, sie an den club vermittelte - nicht dass sie beim babysitting das tanzen abgeschaut hat (wie sollte denn das auch gehen?!)
Kommentar ansehen
15.01.2014 12:10 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@The_Reaper
"“She was babysitting my dancer’s children and she was turning tricks,’’ Griffith said."
Kommentar ansehen
15.01.2014 13:31 Uhr von the_reaper
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: sag ich doch, da steht nichts von "sie hat das tanzen bei den anderen stripperinen abgeschaut". oder dachtest du sie macht im stripclub babysitting?
Kommentar ansehen
15.01.2014 17:14 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jailbait...
Kommentar ansehen
15.01.2014 19:54 Uhr von AlexW2666
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Slicknews
Mach mir das mal bitte vor. Ich habe selbst 6 Mädels und ich kann dir sagen, dass keine von denen auch nur annähernd vom Alter her so aussieht wie sie wirklich ist.
Auch wenn es wirklich krass ist, heute schminken sich schon 11 jährige auf 18, und wenn sie die dazu passende Figur haben merkst du gar nix mehr....

Was meinst warum ich mir jedesmal vorher den Perso zeigen lass :-)))))))))))
Kommentar ansehen
15.01.2014 21:22 Uhr von Hanna_1985
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ja, sicher - genau!
Angezogen, aufgebretzelt und geschminkt - gut möglich, da die 5 Jahre zu kaschieren.

Aber wer es nicht mitbekommt, ob ihm eine nackte 13j oder nackte 18j gegenübersteht, der sollte mal dringend zum Augenarzt.
Kommentar ansehen
15.01.2014 23:25 Uhr von Lensherr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch USA. Alkohol ab 21 und sich durch bumsen lassen für Geld ab 18.
Kommentar ansehen
17.01.2014 09:20 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohh die ganzen Pädos hier auf SN die nach Bildern und videos fragen....*Reolleyes*

Ihr werdet alle bei mir in der Hölle landen ^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?