15.01.14 09:32 Uhr
 1.443
 

Günther Jauch bekommt für 43 Talksendungen von der ARD zehn Millionen Euro

Günther Jauch hat seinen Vertrag mit der ARD verlängert, ShortNews berichtete bereits. Nun wurde bekannt, dass Jauch dafür zehn Millionen Euro kassiert.

Die Sendung wird am Sonntag ausgestrahlt und Günther Jauch wird seine eigenen Fragen stellen. Allerdings werden Gäste wie Lobbyisten, Politiker oder Sportler laut Wirtschafts-Nachrichten.de bei ihren sich wiederholenden leeren Worthülsen bleiben.

Laut Wirtschafts-Nachrichten.de ist die Sendung vollkommen überflüssig, weil die Gäste ihre "gedrechselten, unverständlichen und selbstbezogenen Floskeln" äußern würden. Bezugnehmend auf das Honorar für Jauch schrieb die Internetseite, dass die GEZ-Sender wohl das Augenmaß verloren hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Günther Jauch, Talkshow
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuriose Panne bei "Wer wird Millionär?": Mitarbeiter rufen Günther Jauch an
Günther Jauch schimpft in "Wer wird Millionär" über Diddl-Mäuse: "Ich hasse sie"
Günther Jauch bekommt eine weitere Quiz-Show bei RTL

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2014 09:34 Uhr von NoPq
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
232.558€ pro Sendung.
Kommentar ansehen
15.01.2014 09:44 Uhr von fuxxa
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ Beiträge machens möglich.

In den Sendungen wird sich dann über Sozialbetrüger aus dem Ausland, böse Banker, zu gut bezahlte Fußballer und über Steuersünder aufgeregt und dem Michel ins Gewissen geredet, wofür er angeblich alles zu zahlen hat und wie ungerecht die Welt ist.
Kommentar ansehen
15.01.2014 09:52 Uhr von Sarkast
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Der braucht sich über das Thema "Mindestlohn" keine Gedanken machen (seufz).
Kommentar ansehen
15.01.2014 10:31 Uhr von middleofnorthendgerm
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist traurig festzustellen, daß Jauch auch nur ne TV-Hure ist! Wohl nix neues. Er ist ja nicht doof und wird wissen, wo das Geld herkommt... von dieser schwachsinnigen Zwangsabgabe!

Ich kann den Typen schon seit ein paar Jahren nicht mehr ertragen... kommt rüber wie der total Jammerlappen. Hoffentlich zahlt er wenigstens ordentlich Steuern auf das Einkommen! Oder er machts wie der fette Hoehnis (keine Ahnung wie der Depp sich schreibt,sorry!)

Bizarre Welt!!!!
Kommentar ansehen
15.01.2014 10:31 Uhr von maxyking
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Ärmste wie soll er nur von 250 000 Euro Stundenlohn leben. Der Mindestlohn für Talkshow Moderatoren im ÖR sollte mindesten 1 Million/ Sendung oder Stunde, je nach dem was schneller zu ende ist, sein + Überstunden natürlich. Ich hoffe die 10 Mio sind wenigstens Netto und nicht Brutto.
Kommentar ansehen
15.01.2014 10:50 Uhr von 16669
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Jauch verkauft sich gerne als einen von uns "Normalos".

Ich bin gespannt, wann die Steuerfahndung bei ihm auftauchen wird!

[ nachträglich editiert von 16669 ]
Kommentar ansehen
15.01.2014 10:58 Uhr von turmfalke
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Dann würde mich der Rest der Welt auch am Tüffel tuten können. Mit was für ein Recht kriegt der so ein Haufen Kohle in den Hals gesteckt? Das ist eben das Problem dieser Gesellschaft, die die nichts Produktives leisten kriegen die meiste Knete.
So was geht aber nicht lange gut, einige dieser Auswucherungen spüren wir ja jetzt schon.
Kommentar ansehen
15.01.2014 11:08 Uhr von vorhaengeschloss
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Und die Neid Debatte ist eröffnet...

Ich geh schonmal Popcorn holen.
Kommentar ansehen
15.01.2014 11:16 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Von mir aus soll er das Geld bekommen.. wenn er dafür im gegenzug endlich mal Eier in der Hose beweisen würde und seine "Gäste" nicht mit leeren Phrasen davonkommen lassen würde, sondern Journalistisch ihnen auf den Zahn fühlt.. und zwar so das es weh tut.

Andernfalls kann man genau so gut Lanz zuschauen beim Arschkriechen.
Kommentar ansehen
15.01.2014 11:19 Uhr von httpkiller
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@vorhaengeschloss
Mit Neid hat das wneig zu tun. Das Problem ist, dass wir direkt dafür zur Kasse gebeten werden.
Kommentar ansehen
15.01.2014 11:48 Uhr von tutnix
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
dazu muss man aber auch sagen, das jauch von dem geld die sendung produzieren muss.
Kommentar ansehen
15.01.2014 11:52 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"laut Wirtschafts-Nachrichten.de bei ihren sich wiederholenden leeren Worthülsen bleiben. "

Gerade wenn dies von einer Journalistisch so Anspruchsvollen Quelle kommt sollte man mal das Gehirn einschalten!

"Laut Wirtschafts-Nachrichten.de ist die Sendung vollkommen überflüssig, "

....und dies von der überflüssigsten, manipulativsten Webseite im Netz!
Kommentar ansehen
15.01.2014 11:53 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Bevor man hier den Entrüsteten spielt, sollte man sich vielleicht mal neutral darüber informieren wofür er die 10 Mio bekommt.

Sicherlich wird er dabei nicht schlecht verdienen, aber der gute Mann prodzuiert die Sendung selber.

Das heißt er mietet das Studio, stellt die Technik, die Mitarbeiter, etc. Das vergessen einige wohl.

Und auf einmal werden aus 10 Mio nur noch ne fürstliche Gage von 15 oder 20 Tsd € pro Sendung...


Krank ist die Welt. Voll von Neidhammeln die ahnungslos drauflos wettern.


@ middleofnorthendgerm
Das nächste Mal bitte erst informieren, dann die Klappe aufmachen

Der Hoehnis (richtig heißt er Hoeneß) zahlt trotz seines Steuervergehens in Deutschland noch mehr Steuern als einige hier in ihrem ganzen Leben!!

Denn er hat lediglich einen sehr geringen Teil seiner Steuererträge (die Kapitalertragssteuer) nicht gezahlt.

Also obacht. Wenn man schon Leute in den Dreck ziehen will, sollte man sich informieren. Sonst rutscht man aus und landet selbst im Dreck
Kommentar ansehen
15.01.2014 11:57 Uhr von trakser
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In den 10 Millionen sind die gesamten Produktionskosten enthalten. Das ist zwar immerhin 40% mehr als für die Vorgängersendung "Anne Will" ausgegeben wurde, es sollte aber nicht so hingestellt werden, dass Günther Jauch alleine für die Moderation 10 Millionen bekommen würde.

[ nachträglich editiert von trakser ]
Kommentar ansehen
15.01.2014 12:42 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, das mit den Produktionskosten ist schon richtig. Aber wenn man bedenkt, daß Jauch damit meinungs"bildend" ist, dann ist der Neid schon verständlich. Er ist lediglich Ausdruck dessen, daß diese mit Geldern gedeckt werden, die zwangsweise dem Vertragspartner zugeführt werden, der sich auch noch damit brüstet "Free-TV" zu sein.
Es ist schon nachvollziehbar, wenn über Jauch gelästert wird. Sein Marktwert bestimmt sich wohl tatsächlich nach der Marke "Normalo".
Fazit: Mit Zwangsgeldern wird eine veröffentlichte Meinung "gebildet", die oftmals nicht dem "Allgemein"wohl entspricht, obwohl sie als solches verkauft wird.
Kommentar ansehen
15.01.2014 12:57 Uhr von uwele2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die Sendung wird sicherlich von Jauchs Firma produziert. Da teilt sich der Gewinn pro Sendung schon mal auf mehrere Personen abzüglich Materialkosten auf

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuriose Panne bei "Wer wird Millionär?": Mitarbeiter rufen Günther Jauch an
Günther Jauch schimpft in "Wer wird Millionär" über Diddl-Mäuse: "Ich hasse sie"
Günther Jauch bekommt eine weitere Quiz-Show bei RTL


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?