14.01.14 19:15 Uhr
 390
 

Nach Mobbing an Ex-Mitarbeiterin: EU-Parlament zahlt 50.000 Euro Schadensersatz

Nachdem eine Mitarbeiterin des EU-Parlaments von ihrer Vorgesetzten gemobbt und zu Unrecht entlassen worden war, hat nun das Gericht für den öffentlichen Dienst des Europäischen Gerichtshofs entschieden, dass das Europaparlament der ehemaligen Angestellten 50.000 Euro Schadensersatz zahlen muss.

Die Mitarbeiterin hatte sich über ständige Kritik und systematische Herabwürdigung durch ihre Vorgesetzte, die griechische Politikerin Anni Podimata, einer Vizepräsidentin des Europaparlaments, beklagt. Dadurch soll die Angestellte an Essstörungen und Depressionen erkrankt sein.

Dem Gericht zufolge hätte das Parlament die Klagen der Mitarbeiterin sorgfältiger prüfen müssen und entschied des Weiteren, dass die Frau weiter beschäftigt werden müsse.


WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Schadensersatz, Mobbing, EU-Parlament
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 19:46 Uhr von sharkdiver
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich leide auch an Depressionen und Essstörungen wenn ich das lese.
Kommentar ansehen
14.01.2014 20:29 Uhr von syndikatM
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
gebt doch 100.000. die steuerzahler haben es doch. der sozialistischen täterin kanns egal sein.
Kommentar ansehen
15.01.2014 00:42 Uhr von Sirigis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das EU-Parlament zahlt.....? Hmm, ich denke eher WIR!!! zahlen, oder hat das EU-Parlament auch selbstverdientes Geld?
Kommentar ansehen
15.01.2014 09:04 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja Tuepscha du hast recht. Es ist skandalös

Wo soll da bitte die Bestrafung sein?
Kommentar ansehen
16.01.2014 02:53 Uhr von xarxes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwürdig.
Wenn ich eine andere Person mobbe und es zu einer Verurteilung kommen sollte, wer zahlt denn dann die Strafe? Ich oder der Steuerzahler? Wohl eher ich und wieso zahlt die olle Griechin nicht selber?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?