14.01.14 17:09 Uhr
 1.200
 

Großbritannien: Atheismus als Asylgrund anerkannt

Ein afghanischer Staatsbürger hat in Großbritannien erfolgreich politisches Asyl erstritten. Als Asylgrund gab der Mann seine atheistische Grundhaltung an und bekam Recht.

Bereits im Alter von 16 Jahren kam der Afghane nach Großbritannien. Seinen muslimischen Glauben habe er schon als Kind abgelegt.

Bei seinem Asylersuchen wurde er durch Jurastudenten beraten. "Wir haben argumentiert, dass ein Atheist demselben Schutz unterstehen sollte wie ein religiöser Mensch", führt eine Studentin der Universität Kent aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Asyl, Atheismus
Quelle: www.europeonline-magazine.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 17:52 Uhr von usambara
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
in den Hindukusch-Tälern gibt es noch zehntausende Menschen, die nicht islamisiert wurden. Darunter viele alt-griechischer Abstammung
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.01.2014 07:40 Uhr von pjh64
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ZRRK:

Na, fiel der Groschen Pfennigweise?
Ich meine auch vor dieser News ist das Weltgeschehen
ein einziger Trümmertango gewesen, da reichts vor die Türe zu gehen, um sich dessen zu überzeugen. Ein einziger Zirkus, da hast du Recht, aber paß auf, die nächsten Jahre werden zeigen, daß es noch abgefuckter geht, bis die Menschheit nicht mehr in der lage ist, ihre elementarsten Bedürfnisse zu stillen. Nehmen wir mal sauberes Wasser... Was glaubste wie lange wirds das noch geben, bis die verrohung so weit ist, daß es intellektuell ein Ding der Unmöglichkeit wird? Großzügig geschätzt sag ich mal 10 Jahre.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?