14.01.14 16:10 Uhr
 404
 

Nordhausen: Untersuchungshäftling gelingt Flucht bei Gefangenentransport

Einem 25-jährigen Untersuchungshäftling ist heute die Flucht während eines Gefangenentransports gelungen. Er sollte vom Amtsgericht Nordhausen zur JVA in Sundhausen gefahren werden.

Er konnte bei einem Gang zur Toilette flüchten. Danach soll er zu einer Firma gegangen sein, um sich dort für einen Praktikumsplatz zu bewerben. Offenbar wollte er bei der Firma ein Auto stehlen. Dies misslang aber.

Der 25-Jährige trägt ein schwarzes Sweatshirt und blaue Jeans. Er soll immer noch mit Handschellen gefesselt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FraxinusExcelsior
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Flucht, Jeans, Nordhausen
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 16:10 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es steht wirklich so in der Quelle, dass er noch Handschellen tragen soll UND sich so bei einer Firma um einen Praktikumsplatz bemüht haben soll - ich stelle mit das gerade mal bildlich vor... :-)
Kommentar ansehen
14.01.2014 19:20 Uhr von Marco Werner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt nicht ganz. Nicht der Knast ist in Sundhausen,sondern Sundhausen ist der Name des Ortes, in dem er abgehauen ist. Er sollte in die JVA Tonna im Landkreis Gotha gebracht werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?