14.01.14 15:28 Uhr
 203
 

Leipzig: Fußgänger wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Er lief bei Rot

In Leipzig ist am gestrigen Montag ein 29-jähriger Fußgänger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.

Der junge Mann überquerte eine Ampelkreuzung am Hauptbahnhof, obwohl er Rot hatte. Dadurch wurde er vom Auto eines 62-jährigen PKW-Fahrers erfasst.

Dabei wurde der Fußgänger schwer am Kopf und im Gesicht verletzt, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch der PKW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leipzig, Verkehrsunfall, Fußgänger
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Clickbait-Falle Huffingtonpost

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 15:49 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Rot heißt im Normalfall: Erhöhte Wachsamkeit walten lassen.
Allerdings nicht bei denen am Hauptbahnhof, da ist das fast schon ein Selbstmordversuch...
Kommentar ansehen
15.01.2014 00:46 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man schon bei Rot geht muss man aufpassen, dass nichts kommt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?