14.01.14 15:10 Uhr
 10.843
 

Brief eines toten Mädchens an sich selbst

Als Taylor Smith zwölf Jahre alt war, schrieb sie einen Brief an sich selbst, den sie erst lesen sollte, wenn sie erwachsen ist. Doch so weit kam es nicht: Im Frühjahr starb das Mädchen. Der Brief bewegt jetzt die Leute im Internet.

Frühjahr 2013: Sie schrieb einen Brief an sich selbst. Auf ihm stand "Erst am 13. April 2023 öffnen". Taylor Smith starb allerdings vorher an einer Lungenentzündung - ihren Eltern bleiben nur noch Fotos von ihr, Erinnerungen und der Brief.

Um das Andenken von Taylor Smith zu bewahren, haben die Eltern des Mädchens den Brief im Internet veröffentlicht. Seitdem erhalten sie viele Zusprüche und Dank für die anregenden Worte ihrer Tochter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsTimer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Mädchen, Brief, Lungenentzündung
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 15:19 Uhr von Samsara
 
+57 | -45
 
ANZEIGEN
#Um das Andenken von Taylor Smith zu bewahren, haben die Eltern des Mädchens den Brief im Internet veröffentlicht.#

Von wegen. Nix anderes als attention whores.
Kommentar ansehen
14.01.2014 15:34 Uhr von Boon
 
+30 | -33
 
ANZEIGEN
Bei so einem dummen kommentar wünsche ich dir das selbe schicksal - aber zum einen hoffe ich, dass du dich nie vermehrst und zum anderen könnte dein kind nichts dafür.
Kommentar ansehen
14.01.2014 15:37 Uhr von Suffkopp
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Nicht jeder verfügt über Empathie.
Kommentar ansehen
14.01.2014 16:16 Uhr von Samsara
 
+28 | -28
 
ANZEIGEN
@Boon
Dein Wunsch kommt lei~der zu spät (bzgl. Nachwuchs) :D

@Suffkopp
Ach, labber doch nicht. Das hat doch nichts mit Empathie zu tun, wenn man kritisiert, dass jemand im Netz auf sein persönliches Unglück aufmerksam macht. So etwas ist reine Aufmerksamkeitserhascherei!

[ nachträglich editiert von Samsara ]
Kommentar ansehen
14.01.2014 16:28 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2014 16:38 Uhr von Samsara
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
@dracultepes
Weil er darauf gehofft hat, dass ich keinen in die Welt setze. Btw. ist gleiches Schicksal jemanden wünschen einfach nur asozial, gelle @Boon?

[ nachträglich editiert von Samsara ]
Kommentar ansehen
14.01.2014 16:40 Uhr von c0rE
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
@Samsara

Geh dich einfach vergraben ...
Schon schlimm genug, das DU Kinder bekommen hast.
Die tun mir jetzt schon Leid.

Aber so ansich ... wenn ich mir deinen Kommentar so angucke ... Son bisschen ne attention whore kommt da bei Dir schon durch!
Kommentar ansehen
14.01.2014 16:45 Uhr von Samsara
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
@c0rE
#Son bisschen ne attention whore kommt da bei Dir schon durch!#
LOL! Ich übe nur Kritik aus. Wo bitte so das attention whore-ing sein?
Die Eltern aus der News machen unter einen lächerlichen Vorwand etwas publik, was jeder normale Mensch nicht macht weil es eben den Anschein von Aufmerksamkeitserhaschung macht.
Kommentar ansehen
14.01.2014 16:45 Uhr von CrazyWolf1981
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
In Gedenken an ihre Tochter öffnen sie den Brief 10 Jahre bevor sie es wollte. Ob es in ihrem Sinne ist, darüber lässt sich streiten. War sie gesund als sie den Brief schrieb oder hat sie schon gewusst dass sie nicht mehr viel Zeit haben wird?
Aber dennoch traurig dass ein Kind so früh sterben muss.
Kommentar ansehen
14.01.2014 16:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Mich persönlich wundert es auch immer wieder, warum manche Leute ein derartiges Mitteilungsbedürfnis haben.
Kommentar ansehen
14.01.2014 16:55 Uhr von Xerces
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Samsara:
"LOL! Ich übe nur Kritik aus. Wo bitte so das attention whore-ing sein?"

Warum drückst du dich nicht einfach auf Deutsch aus? Meinst du, du wirkst aufgeklärter, lässiger, weltmännischer, wenn du "whoring" (sic!) schreibst?

"Die Eltern aus der News machen unter einen lächerlichen Vorwand etwas publik, was jeder normale Mensch nicht macht weil es eben den Anschein von Aufmerksamkeitserhaschung macht."

Lächerlicher Vorwand? Die Eltern haben lt. News diesen Brief gefunden. Das Mädchen hatte ihn an sich selbst geschrieben, um ihre Träume und Wünsche für ihre eigene Zukunft zu konservieren. Nach 10 Jahren wollte sie ihn wieder aufmachen und lesen.

Dazu kann es nun nicht mehr kommen. Die Eltern trauern und wollten zur Verarbeitung ihrer Trauer, anderen mitteilen, dass ihre Tochter eine bestimmte Vorstellung vom Leben hatte und eine Botschaft formuliert hatte.

Das ist legitim und hat nichts mit Aufmerksamkeitserhaschung oder so etwas zu tun.

Falls du, mangels Einfühlungsvermögen, nichts damit anfangen kannst und dich das kalt läßt, dann ignoriere es. Aber dass du wie Kai aus der Kiste auftauchst und den Eltern Vorwürfe machst, ist für manche Mitleser hier unerträglich, so dass man allenfalls dir, attention whoring vorwerfen kann.
Kommentar ansehen
14.01.2014 17:13 Uhr von Samsara
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
#Die Eltern trauern und wollten zur Verarbeitung ihrer Trauer, anderen mitteilen, dass ihre Tochter eine bestimmte Vorstellung vom Leben hatte und eine Botschaft formuliert hatte.#

Oh ja, voll legitim mit wildfremden Leuten im Netz (wahrscheinlich auch noch auf Reddit oder 4chan (war Facebook. Bitte liken um wiederzubeleben XD)), also Leuten die null bezug zum Mädel hatten seine Trauer zu verarbeiten, statt mit Familie und Freuden. Sag ma, bist du dir überhaupt im Klaren was du da für n Kack schreibst?!

Sorry, aber für mich ist das vergleichbar mit dem überstolzen posten von Babyfotos, nur dass das eine positiv, das andere negativ ist. In beiden Fällen läuft es auf "Schaut her, schaut her" hinaus. Nach deiner Argumentation müsste ich mich auch über Babyfotos erfreuen, da sich die Eltern über den Nachwuchs freuen, was aber wegen fehlenden Bezug nur oberflächliche Anteilnahme ist

Zitat aus der Quelle: ""Ich will nur, dass alle wissen, was für ein großartiger Mensch unsere Tochter war""
Typisches "Schaut her, schaut her"-Verhalten.


[ nachträglich editiert von Samsara ]
Kommentar ansehen
14.01.2014 17:19 Uhr von s3xxtourist
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Samsara

Ausnahmsweise gebe ich Dir mal Recht!
Kommentar ansehen
14.01.2014 17:31 Uhr von Kemono
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Sicherlich ist das tragisch - aber wie Samsera schon sagt, es ist einfach nur noch lächerlich. Diese ganze Generation Facebook kotzt mich einfach nur an. Hier wird niemals echte Anteilsname stattfinden! Ein like hier, ein Kommentar da und die Sache ist wieder vergessen - Freund xyz hat schließlich gerade die neusten peinlichen fotos vom Besäufnis am WE hochgeladen. Dazu kommt, dass die meisten dieser sog. "Freunde" bei Facebook eh nur flüchtige Bekannte sind. Wie gesagt, es sterben täglich tausende Kinder, besonders in der 3. Welt, durch die Ausbeutung des Westens - Damit die Leute auch in Zukunft weiter fleißig Facebooken können. Das, kümmert niemanden.

[ nachträglich editiert von Kemono ]
Kommentar ansehen
14.01.2014 17:35 Uhr von Xerces
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Samsara:
"Oh ja, voll legitim mit wildfremden Leuten im Netz (wahrscheinlich auch noch auf Reddit oder 4chan (war Facebook."

Ja, oder willst du Leuten vorschreiben, wie sie zu trauern haben? Wer legitimiert denn dich dazu, anderen dies vorzuschreiben oder zu beurteilen?

Nur du selbst. Und das ist wenig bis nichts.




"Bitte liken um wiederzubeleben XD)),"

Noch zynischer konntest du es nicht formulieren oder was? Was passiert denn bei SN? Plus oder Minus?

"also Leuten die null bezug zum Mädel hatten seine Trauer zu verarbeiten, statt mit Familie und Freuden."

Wieso "statt"? Woher weißt du, dass die Eltern nicht mit Freunden (das wolltest du wohl schreiben) und Familie trauern?

Du spekulierst nur. Und dass aus purer Sensationsgeilheit. Du solltest dir dafür ein anderes Thema suchen.

"Sag ma, bist du dir überhaupt im Klaren was du da für n Kack schreibst?!"

Ach? Du meinst, dass du die Instanz dafür bist, zu beurteilen, was andere zu tun oder zu denken haben?

Die Eltern dürfen den Brief ihrer Tochter nicht veröffentlich und ich schreibe "Kack"? Du aber schreibst sicher keinen "Kack"?

Du bist ein Troll. Das hast du mit dieser Kommentierung bewiesen.

"Sorry, aber für mich ist das vergleichbar mit dem überstolzen posten von Babyfotos, nur dass das eine positiv, das andere negativ ist."

Ja, ist ja wirklich eine böse Aktion, wenn man Fotos von seinen Kindern macht. Man mußt du frustriert sein.

"In beiden Fällen läuft es auf "Schaut her, schaut her" hinaus."

Ja und?

"Nach deiner Argumentation müsste ich mich auch über Babyfotos erfreuen, da sich die Eltern über den Nachwuchs freuen, was aber wegen fehlenden Bezug nur oberflächliche Anteilnahme ist"

Fehlender Bezug zu was? Zu dir? Zum Baby? Ich freue mich über jedes gesunde Baby, das geboren wird und dann aufwächst.


"Zitat aus der Quelle: ""Ich will nur, dass alle wissen, was für ein großartiger Mensch unsere Tochter war"""

Ja. Das war sie wahrscheinlich. Und es ist schön, dass die Eltern mit ihrer Erinnerung an ihre Tochter etwas Trost finden.

"Typisches "Schaut her, schaut her"-Verhalten."

Dein Verhalten zielt auf Provokation. Du möchtest dich als jemand aufspielen, der auf andere herabblicken kann. Dabei bist du offensichtlich ein sehr armseliger Mensch, dem es an Empathie fehlt und der zu einem Troll mutiert ist.
Kommentar ansehen
14.01.2014 17:40 Uhr von Xerces
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Kemono:

"Wie gesagt, es sterben täglich tausende Kinder, besonders in der 3. Welt, durch die Ausbeutung des Westens - Damit die Leute auch in Zukunft weiter fleißig Facebooken können. Das, kümmert niemanden."

Auf die Causal-Kette bin ich mal gespannt. Im Umkehrschluß würde das ja bedeuten, dass es vor Facebook (oder vor dem Internet an sich) nicht Tausende von Kindern durch Ausbeutung gestorben wären?

Außerdem trägt Facebook dazu bei, dass Oppositionelle sich schnell organisieren können, dass Missstände schneller publiziert werden können, dass Staaten die öffentliche Meinung nicht mehr ohne weiteres vorgeben können uvm.

Was meinst du, warum gerade Diktatoren Facebook, Twitter und Co. in ihrem Machtbereich verbieten möchten?

Facebook ist voller Bericht über arme Menschen, die Hilfe benötigen. Es ist ein Teil der Lösung und nicht des Problems.

Aber du wirst ja sicher gleich die Causal-Kette hinsichtlich Facebooks Schuld an der Armut mancher Menschen liefern.
Kommentar ansehen
14.01.2014 17:50 Uhr von Ms.Ria
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ Samsara:

Sehe ich nicht so. Die einen verarbeiten Freude und Trauer in sich selbst, andere wie z.b. diese Eltern sind mitteilungsbedüftig, möchten ihre Gedanken mit anderen teilen und sind froh über Trost und Anteilnahme als Feedback. Was ist daran so schlimm? Ich denke dass sehr viele Eltern davon ein bißchen berührt sind...wenn du aus Stein bist, ist das dein Problem. :)

Ein Kind zu verlieren ist wohl das Schlimmste das es gibt, ich denke dass durch diese Meldung alle nicht betroffenen Eltern dem Schicksal nochmal extra dankbar sind ein gesundes Kind zu haben.
Kommentar ansehen
14.01.2014 18:04 Uhr von 24slash7
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Natürlich hat das Mädchen NICHT gewollt, dass der Brief überall verbreitet wird. Sonst wäre es nicht ein "Brief an sich selbst" sondern .. ja was?

Ausserdem stand doch laut Zeitungsartikel eindeutig darauf
"Erst am 13. April 2023 öffnen"

So viel Pietät hätte ich von den Eltern schon erwartet...


Jemaden zu verlieren der einem nahe steht ist sicher schmerzhaft. Damit "hausieren" gehen find ich ganz persönlich scheisse.

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
14.01.2014 18:45 Uhr von Kemono
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Xerces: ehm, schon mal überlegt warum facebook möglich ist? Weil irgenwo Serverfarmen stehen und diese beinhalten Mikroelektronik in der Gold, Kupfer usw. verbaut ist. Rate doch mal wo das zeug her kommt? na? richtig, Afrika. Soll ich weiter machen? Ich glaube nicht tim....
Kommentar ansehen
14.01.2014 19:06 Uhr von Kemono
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Xerces : noch was, wenn du ernsthaft glaubst, Facebook oder irgendw ein anderer großer Konzern kümmere sich in nur irgendeiner weise um hungernde und ausgebeutete Kinder in der 3. Welt, dann ist dir echt nicht zu helfen. So naiv und von Massenmedien und Werbung kann einem dann nur leid tun. Ich sage dir was die interessiert : die Rendite und der Aktienkurs! Nicht mehr und nicht weniger.

[ nachträglich editiert von Kemono ]
Kommentar ansehen
14.01.2014 20:43 Uhr von ratzfatz78
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Samsara
Du hast recht.
Klar trauert jeder anders aber nicht so das ist echte Aufmerksamkeitserhascherei!!!!!
Kommentar ansehen
14.01.2014 20:54 Uhr von matoro
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
leben ist manchmal einfach nur scheiße und trottel überleben und pflanzen sich fort
Kommentar ansehen
14.01.2014 21:05 Uhr von Xerces
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Kemono:
"ehm, schon mal überlegt warum facebook möglich ist?"

Hä? Weil die Technik dafür da ist.

"Weil irgenwo Serverfarmen stehen und diese beinhalten Mikroelektronik in der Gold, Kupfer usw. verbaut ist."

Ah, okay. Du bist gegen Serverfarmen. Du hast aber offensichtlich einen Rechner und du postest auf SN. Da stimmt doch was nicht.

"Rate doch mal wo das zeug her kommt? na? richtig, Afrika."

Ach so. Und alles, was aus Afrika kommt, ist schlecht oder wie? Dürfen diese Leute uns denn nichts verkaufen?
Du willst den Abbau von Ressourcen kritisieren. Dann tu das. Aber laste das alles nicht einer Firma an und tu nicht so, als ob deine Denkweise auch nur im Ansatz zu deiner eigenen Lebensweise passt.

Es ist schon schwer, auch hier bei SN, eine inkonsequentere Argumentation zu finden.

"Soll ich weiter machen? Ich glaube nicht tim...."

Ne, lieber nicht.
Kommentar ansehen
14.01.2014 21:13 Uhr von Xerces
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
"noch was, wenn du ernsthaft glaubst, Facebook oder irgendw ein anderer großer Konzern kümmere sich in nur irgendeiner weise um hungernde und ausgebeutete Kinder in der 3. Welt, dann ist dir echt nicht zu helfen."

Informiere dich doch mal, was beispielsweise die Gates-Stiftung so tut. Daneben gibt es noch andere Stiftungen, die von Konzernen oder deren Inhabern gegründet wurden und die sehr wohl etwas zum Wohle der Menschheit tun.
Konzerne sind nicht per se "böse".

"So naiv und von Massenmedien und Werbung kann einem dann nur leid tun."

Der Naive bist du mit deiner Schwarz-Weiß-Denkweise.

"Ich sage dir was die interessiert : die Rendite und der Aktienkurs!"

Danke. Ich hatte mich schon immer gefragt, warum es Unternehmen überhaupt gibt. Du verzichtest ja wohl auf eine Entlohnung, wenn du arbeitest.

Natürlich wollen Unternehmen Gewinne erzielen. Gewinne erzielt man auf Märkten. Märkte müssen sich entwickeln. Arme Leute kaufen nix. Daher ist es schlecht, wenn es Arme gibt. Daher haben Unternehmen auch ein Interesse an Wohlstand, Frieden (damit man Handel betreiben kann) usw.

Dass es Unternehmen gibt, die gerade von diesem Gefälle profitieren (billig Einkaufen, teuer Verkaufen) ist auch klar. Aber Facebook und Co. gehören sicher nicht dazu. Die würden am liebsten ganz Afrika in ihren Systemen haben.

Neben all dem Negativen, das man Facebook zuordnen kann, sollte man nicht unterschlagen, dass es auch Verdienste gibt. Der Hauptverdienst ist, dass man darüber wieweit zu Null-Kosten kommunizieren kann. Gerade für arme Länder ist das ein Riesen-Vorteil.
Kommentar ansehen
14.01.2014 21:25 Uhr von Dromsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab zuerst Taylor Swift gelesen... *duck*

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner
Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?