14.01.14 12:41 Uhr
 3.379
 

Weltfußballerwahl-Analyse: Vor allem Kollegen verweigerten Franck Ribéry Stimme

Der FC Bayern München-Star Franck Ribéry hat die Wahl zum Weltfußballer deutlich gegen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo verloren (ShortNews berichtete).

Die Analyse zur Stimmabgabe zeigt nun, dass vor allem Kollegen Franck Ribéry die Stimme verweigerten.

Die Fußballerkapitäne wählten eindeutig Ronaldo, Ribéry landete mit großem Abstand auf dem dritten Platz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Franck Ribéry, Stimme, Analyse, Weltfußballer des Jahres
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 14:29 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Die werden schon wissen, warum sie ihn nicht gewählt haben...
Kommentar ansehen
14.01.2014 15:28 Uhr von Stadtaffe_84
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Christian Ronaldo: 27,99%
Lionel Messi: 24,72 %
Frank Ribéry: 23,39 %

Also vor allem zwischen Messi und Ribéry ist der GROSSE ABSTAND eindeutig zu erkennen ^^

Aber das CR7 den Preis gewinnt war nach der Verlängerung der Frist schon zu erwarten, auch wenn es von offizieller Seite heißt es hätte keinen Einfluss gehabt.
Kommentar ansehen
14.01.2014 18:05 Uhr von Xanoskar
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Natürlich haben die Playoffs Ronaldo geholfen da hat er aber die Spiele seines Lebens gemacht. Aber im ernst Ribery hat nicht das Format zum Weltfußballler weil er es einfach nicht ist. Er spielt oberer Durchschnitt ja aber keinen deut mehr.
Kommentar ansehen
14.01.2014 19:26 Uhr von sharkdiver
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Ribéry ist trotzdem der beste Fußballspieler derzeit.
Meine Stimme hätte er bekommen.
Kommentar ansehen
14.01.2014 19:51 Uhr von TeKILLA100101
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Xanoskar

also der drittbeste spieler der welt ist nur oberer durchschnitt?! mkay...

ich glaube eher, dass der ribery kapitänen und trainern in der dritten welt weniger bekannt ist... die kennen nur messi und ronaldo das wars...

und mittlerweile vllt noch hatiekatie...

[ nachträglich editiert von TeKILLA100101 ]
Kommentar ansehen
14.01.2014 20:28 Uhr von SSBenni
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@HateKate

Danke dir, musste wieder herzlichen Lachen über dein Dünnschiss !

[ nachträglich editiert von SSBenni ]
Kommentar ansehen
14.01.2014 20:40 Uhr von Schnulli007
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@HateKate

Hatten wir das nicht schon gestern?

Also nochmal ganz laaangsam:
1. Klingel am Bett betätigen
2. Pfleger kommt mit den Tabletten oder der Beruhigungsspritze
3. Medikamente wirken
4. Alles ist gut und die FC Bayern Paranoia ist verschwunden.
5. Gute Besserung.
Kommentar ansehen
15.01.2014 06:59 Uhr von Mike_Donovan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
welche spieler genau ?
Kommentar ansehen
15.01.2014 11:23 Uhr von TiOne
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Hatekate:
"So bleibt am Ende nur die Erkenntniss nicht nur Fans haben ein feines Näschen was Charakter angeht auch Fußballkollegen."

Genau, man kann über CR7 sagen was man will, aber er hat mit ABSTAND den besten Charakter aller Fussballspieler überhaupt... also, wenn flennen, Schwalben, Großkotzigkeit, ein Frisörbesuch in der Halbzeit, eine Tonne Pomade im Haar und mangelnder Respekt vor den Gegnern ein Zeichen für guten Charakter ist. Ich finde es gibt keinen unsympatischeren Fussballer auf diesem Planeten. Er mag technisch einer der besten Spieler der Welt sein, aber ansonsten ist er in meinen Augen ne zickige kleine Mimose ("wenn ich net gewinne komme ich gar nicht erst zur Wahl, tätäää" *cry cry*)

@Topic:
Ich denk Ribery hat verloren, weil die deutsche Liga einfach nicht bekannt genug ist. CR7 und Messi kennt wahrscheinlich jedes Kind auf diesem Planeten. Die deutsche Liga dagegen wird nicht überall ausgestrahlt.

Peinlich ist, dass der Weltfussballer-Pokal nun eine Torjägerkanone ist. Gegen die Mannschaften der primera division, von denen viele grad mal das Niveau unserer 2. Liga erreichen, ist es relativ einfach viele Tore zu machen. Messi hat ja gezeigt, dass er, wenn er fit ist, locker 30 Buden mehr macht als CR7. Dieses Jahr war Messi aber mehr verletzt, als das er geglänzt hätte.
Hat CR7 verhindert, dass Real gegen Dortmund rausfliegt? Nein. Aber Ribery war einer der Spieler, deren gute Leistung den Bayern ein 7:0 in den Spielen gegen Barca eingebracht hat. Ribery hat den Ball zum Siegtreffer gegen Dortmund im CL-Finale abgelegt.

Sicherlich ist CR7 einer der besten Offensivspieler der Welt - Ribery hat sich in der Triplesaison aber dadurch ausgezeichnet auch in die Defensive zu arbeiten, viele Bälle zu erobern und so Kontertore zu erzwingen (ebenso wie Robben), weshalb er meiner Meinung nach der würdigere Weltfussballer wäre.

Aber was solls, die Wahl ist gelaufen. Vielleicht wirds ja was, wenn Bayern die Tripleverteidigung gelingt ;)

[ nachträglich editiert von TiOne ]
Kommentar ansehen
15.01.2014 13:51 Uhr von TiOne
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@HateKate:
"Und mir wird vorgeworfen nicht rechtzeitig meine Pillen zu nehmen.
Besorg Du Dir erst mal ein Rezept, bei solchen Phantastereien."

Na, wenn das nicht nach einem 25-Punkte-Rückstand Trauma klingt, welches viele Erfolgsfans des BVB letzes Jahr befallen hat...

Ich bin übrigend Bremenfan, trotzdem halte ich es durchaus für realistisch, dass Bayern sämtliche Titel verteidigen kann. Spiele wie gegen Man City (80 Minuten) oder Leverkusen zeigen wie dominant sie spielen können - und das nach ein paar Monaten unter Pep. Bin schon gespannt, wie sie aus der Winterpause kommen, denn in der Hinrunde waren die Bayernspiele taktisch sehr interessant anzuschauen.


"Da wurde nicht der beste Spieler einer Mannschaft gewählt,es wurde die individuelle Klasse und Persönlichkeit gewählt." CR7 ist die größte Diva und Heulsuse der Fussballgeschichte - dagegen wirkt Andi Möller ja wie der Terminator gekreuzt mit den Genen von Chuck Norris auf Koks...
Und individuelle Klasse? Wenn CR7 so unglaublich phänomenal ist, warum hat Real denn dann 14 Punkt weniger als Barca gehabt in der Meisterschaft. Warum hat CR7 Dortmund nicht im Alleingang abgeschossen? Weil individuelle Klasse eben nicht reicht, gegen eine kompakte Mannschaftsleistung (und einen Robert Lewandowski mit einem Sahnetag - DAS war derjenige, der in diesen Spielen individuelle Klasse gezeigt hat, nämlich mit 4 Toren).

Und ich bleibe dabei, vorne nen bissl rumtricksen und 2. klassige Teams abschießen ist weniger Leistung, als in der besten Mannschaft der Welt einer der wichtigsten Bausteine zu sein, offensiv wie defensiv akzente zu setzen und seine Mannschaft in einem Kalenderjahr zu FÜNF Titeln zu führen.

"Und dazu zählt auch der Charakter, wenn Ich so ne Anklage wie Ribery am Arsch habe und mein Vereinsvorstand auch kein gutes Beispiel abgibt." Beides Dinge, die DU für relevant hälst. Erst einmal gehe ich von der Unschuldsvermutung aus - solange da niemand verurteilt wurde, ist auch noch nichts schlimmes passiert.
Barca hat Probleme wegen dem Neymar-Deal, Real Madrid hat versucht Lewandowski mit einem unmoralischem Angebot zum Wortbruch gegenüber der Bayern zu bewegen. Dreck haben die ALLE am Stecken, hat aber augenscheinlich keine Relevanz bei der Wahl gehabt, von daher kein gutes Argument.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?