14.01.14 11:01 Uhr
 92
 

Ein Viertel der deutschen Nutzer zahlt für journalistische Onlineinhalte

Der IT-Branchenverband Bitkom hat ein Meinungsforschungsinstitut Internetuser ab 14 Jahren befragen lassen.

Diese ergab, dass 25 Prozent dieser Nutzer Geld für journalistische Beiträge ausgeben. Dabei halten sich Abos und der Kauf von einzelnen Beiträgen die Waage.

Durchschnittlich zahlen diese Nutzer monatlich einen Betrag von 13,60 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nutzer, Viertel, Journalismus
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 11:06 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
für http://www.bild.de oder andere AXEL SPRINGEr erzeugnisse gerne, dass ist ja qualitativ hochwertiger journalismus

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?