14.01.14 10:57 Uhr
 305
 

Pro Jahr gibt es 150.000 Tonnen Bargeldmüll: Forscher wollen Geldwaschmaschine

In jedem Jahr entstehen 150.000 Tonnen Müll allein durch Bargeld. Diese Scheine werden vernichtet, weil sie abgegriffen oder angerissen sind.

Forscher kritisieren das Wegwerfen und fordern ein Geldwaschmaschine, damit die Scheine wieder sauber gemacht und wiederverwendet werden können.

US-Forscher haben bereits einen solchen Prototyp entwickelt und zwei G8-Zentralbanken testen ihn bereits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Forscher, Bargeld
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 11:13 Uhr von Darkness2013
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Aussage der News Legale Geldwäsche durch den Staat.
Kommentar ansehen
14.01.2014 15:42 Uhr von Crazyhound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird es offiziell ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?