14.01.14 10:51 Uhr
 570
 

Brasilien: "Schwarze" auf Verkaufsplattform "MercadoLibre" zum Verkauf angeboten

In Brasilien sorgte eine Auktion auf der Verkaufsplattform "MercadoLibre" für landesweite Aufregung und Entrüstung. Bei dieser Anzeige wurden von einem bislang noch unbekannten Nutzer "Schwarze" für allerlei Dienstleistungen und Arbeiten angeboten.

Im Angebotstext hieß es weiter, dass die Käufer die "Schwarzen" für verschiedene Arbeiten zum Beispiel als Zimmerleute, Maurer, Köche, Wachpersonal, Müllarbeiter oder Hausangestellte einsetzen können. Startpreis lag bei einem Real (umgerechnet 0,42 US-Dollar). Mittlerweile wurde die Anzeige gelöscht.

Ein Mitarbeiter des Sekretariats für Rassengleichheit sprach von einer "Beleidigung der ganzen Gesellschaft" und dieses "Angebot" sei eine Anstiftung zu rassistischer Diskriminierung. Die Plattform "MercadoLibre" wurde aufgefordert, künftig rassistische Angebote schneller zu erkennen und zu löschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Verkauf, Brasilien, Schwarze
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 11:24 Uhr von sooma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Viel besser wäre, die gesammelten Daten nicht (nur) zu verkaufen, sondern die Inserenten solcher widerwärtigen Anzeigen damit fix zu ermitteln und hart zu bestrafen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?