14.01.14 10:25 Uhr
 288
 

"Sozialtourismus" zum Unwort des Jahres gewählt

Auch dieses Jahr hat die Sprachkritik-Jury wieder ein Unwort des Jahres auserkoren und entschieden hat man sich für den Begriff "Sozialtourismus".

Mit diesem Wort "wurde von einigen Politikern und Medien gezielt Stimmung gegen unerwünschte Zuwanderer, insbesondere aus Osteuropa, gemacht", so die Begründung der Jury zu ihrer Wahl.

Zur weiteren Auswahl standen Wörter wie "Supergrundrecht" und "Armutszuwanderung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wahl, Unwort, Unwort des Jahres
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Begriffe "Umvolkung", "Biodeutscher" & Co. für "Unwort des Jahres" nominiert
"Gutmensch" ist das Unwort des Jahres 2015
Das Unwort des Jahres könnte aus dem Bereich der Flüchtlingskrise kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 11:36 Uhr von sooma
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich warte auf alternative Vorschläge, wie man denn sagen soll!
Kommentar ansehen
14.01.2014 12:36 Uhr von ein_fremder
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Touristen kommen und gehen aber auch mal wieder:
„Touristen sind Personen, die zu Orten außerhalb ihres gewöhnlichen Umfeldes reisen
und sich dort für nicht mehr als ein Jahr aufhalten aus Freizeit- oder geschäftlichen Motiven,
die nicht mit der Ausübung einer bezahlten Aktivität am besuchten Ort verbunden sind.“
– Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO)
Quelle: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.01.2014 14:20 Uhr von HateDept
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Dieses Wort suggeriert, dass Einwanderer hauptsächlich hierherkämen um Sozialleistungen abzugreifen - dies entspricht aber schlichtweg nicht der Realität, egal wie oft und von welchen Politikern oder sonstewem dies behauptet wird.

Es ist halt sehr einfach die Schuld für soziale Probleme in diesem Land auf Einwanderer oder Asylanten zu lenken. Dieses kriegerische Ausbeutersystem ist schon sehr lange ein Global Player - und ihr nörgelt immer noch daran rum, dass irgenwer die Tür nicht geschlossen hat! Die Gründe für arme Menschen oder für Flüchlinge, hierher zu kommen, werden u.a. in Europa erzeugt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Begriffe "Umvolkung", "Biodeutscher" & Co. für "Unwort des Jahres" nominiert
"Gutmensch" ist das Unwort des Jahres 2015
Das Unwort des Jahres könnte aus dem Bereich der Flüchtlingskrise kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?