14.01.14 10:10 Uhr
 907
 

Nokia Normandy: Foto vom Prototyp aufgetaucht

Seit einiger Zeit wird bereits über ein Nokia-Smartphone mit dem Namen Normandy spekuliert, welches mit dem Betriebssystem Android auf den Markt kommen soll.

Nun ist erstmals ein Foto eines Engineering-Prototypen von diesem Smartphone im Internet aufgetaucht.

Viel ist über das Gerät allerdings noch nicht bekannt geworden. Spekulationen laufen aber in die Richtung, dass es für zwei SIM-Karten ausgelegt sein könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Foto, Nokia, Prototyp
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 10:34 Uhr von Delios
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm und die Antwort von Nokia auf Apple`s Spracherkennungssoftware Siri, wird dann "EDI" sein? :D

[ nachträglich editiert von Delios ]
Kommentar ansehen
14.01.2014 10:50 Uhr von jarichtig
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Woooooow, 2 SIM-Karten...
Applaus Nokia, die No-Name Smartphones können das schon bisschen länger.
Kommentar ansehen
14.01.2014 10:59 Uhr von Omega-Red
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wird wohl kaum kommen wenn die Smartphones von Nokia nun Microsoft gehören. Nokia Smartphones wird es wohl nur noch mit Windows geben.
Kommentar ansehen
14.01.2014 11:51 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eben.
Natürlich wird Microsoft (als Inhaber von Nokia MP) ein Android-Handy rausbringen statt das eigene OS zu nutzen.
Kommentar ansehen
14.01.2014 15:12 Uhr von SHA-KA-REE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Nokia existiert ja weiter - MS hat nur die Marke Lumia (ohne Nokia) und die Nokia-Feature-Phones übernommen (warum auch immer, denn darauf läuft S40). Smartphones darf Nokia aber direkt weiter unter dem Namen Nokia veröffentlichen. Allerdings dürfte das schwer werden, da sie einen Großteil ihrer Mitarbeiter (und somit ihres Know-Hows) ebenfalls an MS verkauft haben.

Allerdings wird ein weiteres beliebiges Android-Phone den Markt nun auch nicht im Sturm erobern. So ein Teil würde vermutlich nicht mal ansatzweise so populär werden, wie es die Lumias inzwischen sind.
Kommentar ansehen
14.01.2014 16:50 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na nokia eben... damit kommen die geschätzte 4 jahre zu spät.
echt traurig was aus nokia geworden ist.
vom marktführer zur randgruppenerscheinung.
Kommentar ansehen
14.01.2014 21:43 Uhr von SHA-KA-REE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prachtmops:

Ganz so ist es nicht - Nokia ist in der Tat bis heute einer der größten Handyhersteller der Welt. Der Absatz besteht heute aber eben noch immer zum größten Teil aus Feature Phones, und die werden immer billiger und auch zunehmend weniger gekauft (nicht zuletzt weil richtig brauchbare Smartphones heute auch schon zwischen 100-150€ zu haben sind).

Will heißen: Nokia hat immer noch große Stückzahlen, aber Gewinne bleiben eben nicht hängen. Dennoch haben sie mit den Lumias gute Arbeit geleistet. Extrem viele Funktionen der Lumias wurden von Nokia entwickelt oder zumindest von Ihnen bei MS angefordert. Deshalb glaube ich auch, dass die Lumias auch bei MS weiterhin eine Zukunft haben. Inzwischen verkaufen sie sich ja auch in einigen Ländern ganz passabel. Klar wird WP nie den Markt dominieren, aber es war die beste Chance für Nokia. Mit Symbian war es einfach aus und Android hat eh jeder.

So kurios das klingen mag, aber ohne das Handygeschäft ist Nokia vielleicht ohnehin besser dran.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?