14.01.14 10:02 Uhr
 771
 

Mexiko: Drogenkampf - Bürgerwehren wollen sich nicht zurückziehen

Das mexikanische Militär will offenbar die Bürgerwehren, welche sich gegen die Drogenkartelle wehren auflösen und diese entwaffnen.

Diese wolle allerdings nicht aufgeben und ihre Dörfer sowie Provinzen weiter verteidigen, weil sie sich Gerechtigkeit für die Verbrechen wünschen, welche ihnen von den Drogenkartellen angetan wurden.

Unterdessen wird den Bürgerwehren seitens der Drogenkartelle offenbar mit Vergeltung gedroht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mexiko, Militär, Rückzug, Bürgerwehr
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 10:14 Uhr von usambara
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2014 10:42 Uhr von damagic
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
so lange die mexanische armee die situation nicht ansatzweise unter kontrolle hat sollte sie eher dankbar sein, dass die bevölkerung nicht tatenlos zusieht... :-(

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Mehrere Tote bei Schießerei während Musikfestival
Fußball: Wechselt Thomas Müller zum FC Chelsea
Moderatorin Sonja Zietlow benutzt Botox und Creme aus Eigenblut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?