14.01.14 10:01 Uhr
 865
 

Fußball: Michel Platini enttäuscht über Wahl des Weltfußballers

Am gestrigen Abend wurde in Zürich der Weltfußballer 2013 gekürt. Den Titel sicherte sich Cristiano Ronaldo, auf den Plätzen folgten Lionel Messi und Franck Ribery.

Über den unerwarteten dritten Platz Riberys zeigte sich UEFA Präsident Michel Platini tief enttäuscht. Seiner Meinung nach hätte Ribery den Titel verdient gehabt. Er könne das Ergebnis nicht nachvollziehen.

Dabei stört ihn, dass nicht mehr die Leistung des Spielers zählt, sondern nur noch der weltweite Wert. Deshalb wäre es nicht verwunderlich, wenn Ronaldo und Messi den Titel in den kommenden Jahren nur noch unter sich ausmachen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wahl, Cristiano Ronaldo, Michel Platini
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Schwulenverband klagt über Beleidigungen gegen Cristiano Ronaldo
Fußball: Superstar Cristiano Ronaldo ist begeistert von den Dortmunder Fans
Häme für Fußballstar Cristiano Ronaldo, der sich halbnackt mit Blumen zeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 12:11 Uhr von FredDurst82
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dummschwätzer,

also erstmal vorweg - bin Bayern Fan und hätte es Ribery auch gegönnt - aber das Statement von Platini is Schwachsinn.

Wenn wir mal ehrlich sind, hat nicht Ribery die entscheidenden Tore gemacht, sondern Robben - Ribery hat immer sehr viel gekämpft und hat in der Liga auch in 27 Spielen immerhin 10 Tore und 15 Vorlagen - aber so richtig entscheidend beteiligt war er selten. Wie gesagt, das soll nicht seine Leistung schmälern, die war weltklasse, aber ich kann verstehen, dass es CR7 wurde :
Er hat in 66 Spielen letzte Saison 62 Tore und 17 Vorlagen - da ist es doch völlig okay, wenn CR7 den Titel bekommt, zumal er auch in den vergangenen Jahre fast immer so viele Tore wie Spiele hatte,teilweise sogar mehr. Außerdem ist auch CR7 ganz wichtig für Real, ebenso wie Ribery für Bayern.


Habe beiden den Titel gegönnt, CR7 wurde es, alles in Ordnung.
Kommentar ansehen
14.01.2014 12:55 Uhr von SpankyHam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Schwulenverband klagt über Beleidigungen gegen Cristiano Ronaldo
Fußball: Superstar Cristiano Ronaldo ist begeistert von den Dortmunder Fans
Häme für Fußballstar Cristiano Ronaldo, der sich halbnackt mit Blumen zeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?