14.01.14 09:41 Uhr
 478
 

USA: NSA-Datensammlung im Kampf gegen den Terror fast nutzlos

Als durch Edward Snowden bekannt wurde, dass der Geheimdienst NSA massenweise Daten sammelt, wurde von einem Bundesrichter in New York die Praxis der Überwachung als rechtmäßig erklärt. Er argumentierte dies damit, dass durch das Sammeln von Daten Terrororganisationen ausgeschaltet werden können.

Doch nun hat sich herausgestellt, dass die Überwachung im Kampf gegen den Terror so gut wie nutzlos ist. Das ergab die Untersuchung eines unabhängigen politischen Forschungsinstituts aus den USA.

Aus der Untersuchung geht hervor, dass die Ermittlungen die meiste Zeit durch traditionelle Strafverfolgungs-und Fahndungsmethoden Erfolg haben. Es sei sogar nur ein einziger Fall bekannt, bei dem durch das NSA-Programm ein Mann verhaftet wurde. Um einen Anschlag ging es dabei allerdings nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Kampf, NSA, Datensammlung
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2014 09:43 Uhr von T¡ppfehler
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor kann das besser erklären.
Kommentar ansehen
14.01.2014 10:15 Uhr von Big-E305
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die letzten zwei sätze erklären das doch, es wird nicht "nur" für terrorbekämpfungszwecke gesammelt sondern für alles andere was man sich so zu schulden kommen lassen kann.

ich benutz ab heute nur noch rauchzeichen mit meiner eigenen sprache.

@tippfehler, ich warte auch immer auf Perisecor aka Löwenzahn, der erklärt mir dann immer die Welt aus seiner Sicht.
Kommentar ansehen
14.01.2014 10:38 Uhr von usambara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der Begriff "Anti-Terrorkampf" ist eine alte durchgenudelte Hure die für alles Herhalten muss.
Das NSA- Utah Data Center speichert die Daten von
7,2 Milliarden Menschen - den Inhalt von 30 Millionen Büchern/ pro Minute
Kommentar ansehen
14.01.2014 11:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Woher wissen diese Leute eigentlich wozu die NSA die aufgezeichneten Daten wirklich nutzt? Vielleicht sind diese Daten ja absolut wirkungsvoll für die gedachte Sache. Aber die erzählen uns das nicht und tarnen es nur mit Terrorbekämpfung.
Kommentar ansehen
14.01.2014 11:05 Uhr von bigX67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die weltsicht von perisecor ist schon eigen ;). die erfahrung habe ich auch schon gemacht.

natürlich hat das unabhängige institut keinen völligen einblick in das geschehen hinter den kulissen. ausserdem widerspricht es dem NSA-chef (?) der letztens doch noch behauptet hat, dass die NSA hunderte von terroranschlägen vereitelt hatte.

wem kann mensch da glauben ?
Kommentar ansehen
14.01.2014 11:31 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Big-E305 "...es wird nicht "nur" für terrorbekämpfungszwecke gesammelt sondern für alles andere was man sich so zu schulden kommen lassen kann."

Falsch: Der Terrorismus wurde für die "legale" Überwachung geschaffen!
Kommentar ansehen
14.01.2014 12:12 Uhr von usambara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
NSA will in Ihr Schlafzimmer:
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
14.01.2014 15:04 Uhr von Big-E305
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LucasXXL
ja da hast du verdammt recht...
Kommentar ansehen
14.01.2014 17:46 Uhr von blubberer1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Doch nun hat sich herausgestellt," "Das ergab die Untersuchung eines unabhängigen politischen Forschungsinstituts"

offline XOR verschlüsselung ist durch überwachung nicht knackpar. sollte eigentlich jeder informatik-student wissen

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?