13.01.14 19:39 Uhr
 3.365
 

Mit diesem Fund hatten japanische Fischer nicht gerechnet

Japanischen Fischern gelang jetzt vor der Insel Sado ein ungewöhnlicher Fund, der sie sichtlich überrascht haben dürfte.

Die Männer zogen einen Riesenkalmar an Bord, der eine Länge von rund vier Metern besaß. Bei dem Versuch das Tier an Land zu ziehen, starb der Kalmar allerdings.

Zu weiteren Forschungsuntersuchungen wurde das Tier in ein Meeresinstitut gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Fund, Fischer, Kalmar
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2014 20:41 Uhr von knuggels
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Riesenkalmare sind viel länger.
Kommentar ansehen
13.01.2014 22:21 Uhr von Luelli
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist absolut nichtssagend - deshalb Punktabzug!
Kommentar ansehen
13.01.2014 23:12 Uhr von Der_Norweger123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und 1 2 3 wurde es ein Sushi-Fest für das Dorf! xD
Kommentar ansehen
14.01.2014 00:04 Uhr von Rammar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
so wie menschen mit 160cm körpergröße und einem gewicht von etwa 55-60kg geboren werden werden natürlich auch riesenkalmare mit einer größe von ~8m geboren, is ja klar, weiß doch jedes kind!

wo habt ihr eigentlich diese komische ironietasten die ihr hin und wieder nutzt? wollte die auch mal austesten :P

ps: news sagt mal garnix aus, danke für nichts :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?