13.01.14 19:23 Uhr
 837
 

Billig-Autobauer Dacia plant angeblich Einstieg im Premiumsegment

Der Erfolg mit Billig-Wagen hat beim Autobauer Dacia offenbar die Lust auf mehr geweckt.

Laut einem aktuellen Medienbericht arbeiten die Rumänen an einem Wagen, mit dem man ins Premiumsegment einsteigen will.

Der Wagen soll dann rund 20.000 Euro kosten. Designvorbild soll dabei der legendäre 1300 aus den 60er Jahren sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Autobauer, Einstieg, Dacia
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2014 19:56 Uhr von AdiSimpson
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB

die dacia kommentare hast du als strg+v vorbereitet, oder schreibst du sie tatsächliche jedesmal neu ?
Kommentar ansehen
13.01.2014 20:00 Uhr von Prrrrinz
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Bereits beim ersten TÜV nach 3 Jahren schneiden Dacia überdurchschnittlich schlecht ab.

So isses
Ungedämmte Scheisskarren mit renaulmotoren und Rostgarantie
Kommentar ansehen
13.01.2014 20:24 Uhr von Nox-Mortis
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ceau?escu Gehhilfe

@ AdiSimpson
da braucht Basti nichts vorbereiten
Und Basti hat auch recht ; Wer sich so was kauft.....
...der hat sie wirklich nicht mehr alle.

Dagegen wirkt ja sogar ein Rollstuhl wie ein Cadillac
Kommentar ansehen
13.01.2014 22:18 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nicht umsonst werben sie um leute die kein STATUSSYMBOL brauchen.
Kommentar ansehen
14.01.2014 08:43 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der 1300er ist nicht gerade ne augenweise ---> http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?