13.01.14 18:57 Uhr
 914
 

Gesundheit: Lungenkrankheit COPD wird oft unterschätzt

Die Krankheit COPD ist eine Volkskrankheit, jedoch nehmen viele Menschen die Lungenkrankheit nicht ernst. Bei der Krankheit hat die Person oft einen schleimigen Husten.

Diese Lungenkrankheit haben in Europa etwa 15 bis 20 Prozent, jedoch sind davon auch 80 Prozent Langzeitraucher. Denn jeder zweite Raucher hat diese Krankheit.

40 Prozent der Menschen, die an der Volkskrankheit leiden, lassen es nicht behandeln und dadurch beschleunigen sie den Fortschritt von COPD. Die Meisten, die davon betroffen sind, sterben später an einem Herzinfarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Krankheit, Rauchen, Lunge, COPD
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2014 19:30 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
COPD behandeln? Guter Witz. Kortison und ein Bronchenabschwellendes Mittel (Spiriva, Pulmicord und Oxis). Das ist die Standardtherapie. Und natürlich aufhören zu rauchen - und daran scheitert es.
Kommentar ansehen
13.01.2014 20:25 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...Herzinfarkt .....na das will ich doch hoffen

Das ist nämlich der Plan um nicht in das deutsche Renten- und Pflegesystem zu geraten .....

.... schneller kann man nicht "off" gehen :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
13.01.2014 21:08 Uhr von Lan93
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mir wäre ein rascher Abgang mit Herzinfarkt lieber, als mit COPD Stufe 4(letzte) ans Bett und Nasenbrille gefesselt zu sein.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?