13.01.14 18:54 Uhr
 237
 

Auto: Schlechte Aussichten für Wasserautos

Wasserautos könnte einmal die Zukunft werden, jedoch sind die Autos noch zu teuer und das wird sich wohl bis 2025 auch nicht ändern.

Ein Auto, das mit Wasserstoff fährt, würde bis zu 45 Prozent teurer sein als ein normales Benzinauto. Der Grund hierfür ist das Brennstoffzellensystem, das den Preis eines jeden Fahrzeugs auf 45.000 Euro anhebt.

2015 will Toyota erste Brennstoffzellen-Fahrzeuge im US-Staat Kalifornien verkaufen.


WebReporter: linushsv
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Zukunft, Wasserstoff
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse
Auch China steht vor Verbot von Verbrennungsmotoren
Umwelthilfe will Strafgebühr für die Zulassung neuer Diesel-SUV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2014 20:15 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum würde ich Strom zuerst verlustreich in Wasserstoff umwandeln wollen, um ihn dann mit wahnsinnigen Preisaufschlägen unter hohem logistischem Aufwand wieder in ein Elektroauto zu tanken?

Außerdem ist der Vergleich mit dem Benzinauto nicht angebracht - die Technik ist in 10 Jahren durch.

"Wasserauto": http://goo.gl/...
Kommentar ansehen
14.01.2014 13:10 Uhr von onkelmihe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irreführende Überschrift!!

Wasserauto = nicht gleich WasserSTOFauto...!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?