13.01.14 17:58 Uhr
 1.043
 

"Millionärswahl": ProSieben sorgt für Skandal auf Twitter

Die Absetzung der erfolglosen ProSieben-Show "Die Millionärswahl" sorgt weiter für Aufregung. Doch der Sender versucht das Desaster schönzureden.

So habe man vor allem im Internet und den sozialen Medien eine große Resonanz erreicht. Verschiedene Themen der Sendung haben neue Impulse bekommen.

ProSieben sorgte auf seinem offiziellen Twitterkanal mit einer nicht alltäglichen Wortwahl und der Veröffentlichung von Fakten jedoch für einen Skandal. "Fakt 1: Die Quoten waren eher beschissen", stand dort unter anderem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal, Twitter, ProSieben, Millionärswahl
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen
Jada Pinkett Smith war vor Hollywood-Karriere Drogen-Dealerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2014 18:04 Uhr von Mecando
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist daran ein Skandal? Ich nenne das offen und ehrlich...
Kommentar ansehen
13.01.2014 18:05 Uhr von NoPq
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
http://twitter.com/...

Bester Tweet "Und jetzt halten wir erst einmal die Fr..."

Über das Wort "Skandal" kann man natürlich streiten ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?