13.01.14 12:04 Uhr
 1.632
 

Urheberrecht: Schweizer Hitler-Fan sicherte sich Rechte an Goebbels-Tagebüchern

Der Schweizer François Genoud war ein bekennender Fan von Adolf Hitler und schaffte es nach dem Zweiten Weltkrieg, sich die Urheberrechte von Joseph Goebbels Tagebüchern zu sichern.

Wegen des komplizierten deutschen Urheberrechts konnte der Privatbankier an den Tagebüchern sehr viel verdienen, sogar Deutschland überwies dem Mann extrem hohe Summen.

Ohne Genouds Zustimmung durfte nichts mehr von Goebbels veröffentlicht werden, so dass auch bis heute seine Nachkommen viel wegen der Urheberrechtsposse verdienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Fan, Schweizer, Urheberrecht, Rechte
Quelle: einestages.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2014 13:42 Uhr von ollyhal
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
das Urheberrecht ist nicht übertragbar sondern liegt immer bei dem, der das "Werk" geschaffen hat.
Was hier wahrscheinlich gemeint ist, ist das Nutzungs- oder Vermarktungsrecht.
Kommentar ansehen
13.01.2014 14:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar ein Verfechter des Urheberrechts - aber das ist ein typisches Beispiel vor eine Zweckverfremdung.

Auch das Nutzungs- oder Vermarktungsrecht macht Sinn, wenn man eine alte Tonaufnahme von 1926 mit monatelanger Suche auf dem Dachboden auftreibt und restauriert und dann Kennern wieder zur Verfügung stellen kann.
Aber in diesem Fall ist es nur Abzocke - zumal die Rechteübergabe gar nicht einwandfrei geklärt ist. Hier stehen einwandfrei historische Interessen höher.
Kommentar ansehen
13.01.2014 17:03 Uhr von Pumba1986
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mona_Lisa

Und somit kein "Neo Nazi", sondern schlicht und einfach Nazi.
Kommentar ansehen
13.01.2014 18:04 Uhr von Pumba1986
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon klar, meine Aussage bezog sich direkt auf Mona_Lisa´s Kommentar, aus dem hervorgeht, indem er erwähnt, das der Schweizer François Genoud direkter Helfer von gewissen NS Kriegsverbrechern war.
Kommentar ansehen
14.01.2014 00:24 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Zigarettentyp

Das einzig Positive an Hitler war, das er ein unfähiger Regierungschef und vor allem Militär Taktiker war und wir somit glücklicherweise den Krieg verloren haben und heute nicht in der großen Tausendjährigen Diktatur leben müssen.
Kommentar ansehen
14.01.2014 02:29 Uhr von grotesK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mona_Lisa:

<<< sowie arabischen Terroristen (wie zB. Ilich Ramirez Sanchez aka Carlos) >>>

Venezuela = arabisch? Ich glaub´ das jetzt eher weniger. ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?