13.01.14 10:20 Uhr
 2.852
 

Schwarzwald: Dreijähriger Junge stürzt 700 Meter in den Tod

Zu einem tragischen Unfall kam es am Wochenende im Südschwarzwald. Ein drei Jahre alter Junge rutschte beim Spielen auf dem vereisten Belchen ab und stürzte in die Tiefe.

Das Kind fiel 700 Meter einen Abhang hinab und wurde dabei tödlich verletzt. Der Vater wollte sein Kind noch retten und stürzte auch ab.

Dabei wurde er schwer verletzt. Er wurde mit Hilfe der Seilwinde eines Rettungshubschraubers in Sicherheit gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Junge, Meter, Schwarzwald
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2014 10:50 Uhr von Yukan
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Bitter.. in wie fern da jetzt nicht richtig vom Vater aufgepasst wurde oder auch nicht - aber da unten neben dem eigenen, toten Kind auf Rettung zu warten, stell ich mir recht grausam vor..
Kommentar ansehen
13.01.2014 11:39 Uhr von Rechtschreiber
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig gehend scheiße gelaufen! Nach der Schuld des Vaters zu fragen, wäre jetzt auch unnötig. Der wird seines Lebens nicht mehr froh.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?