12.01.14 18:57 Uhr
 376
 

Wo am besten Festgeld anlegen?

Die meisten Banken halten an ihren Zinskonditionen fest. Außer die Akf-Bank, diese erhöht den Zinssatz für ein 24-monatiges Festgeld von 1,85 auf 1,90 Prozent.

Allerdings bietet die ING Diba den maximalen Einlagenschutz. Über den Einlagensicherungsfond garantiert die Bank bis zu 1,49 Milliarden Euro. Am anderen Ende liegt die beispielsweise die Renault Bank Direkt, sie gewährt nur den Mindestschutz von 100.000 Euro je Kunde.

Will man sein Geld für zwölf Monate fest anlegen, liegt die Amsterdam Trade Bank zusammen mit der NIBC Direkt mit jeweils 1,7 Prozent auf Platz eins.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Bank, Festgeld, Zinssatz
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2014 19:06 Uhr von Williwillswissn
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die Banken kriegen bei den niedrigen Zinsen für die sie Geld drucken lassen können bzw. wie es in der Zeitung immer geschrieben wird "sie leihen es sich von der Zentralbank", mittlerweile schon fast Geld obendrauf.

Trotzdem sind Anlagezinsen im Fallen und Kredite werden auch immer weniger vergeben, vorallem an den Mittelstand und kleinere Unternehmen.

Ist schon ein bisschen pervers. Naja hauptsache 30% Rendite einfahren, scheiss doch drauf obs 100.000 Leben kostet. Geiz ist Geil!
Kommentar ansehen
12.01.2014 19:22 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das waren noch geile Zeiten, wo man 5-7% auf sein Geld bekam.
Aber auch krank, GELD ARBEITET NICHT!
Oder habt ihr schon mal Geld arbeiten sehen?
youtubelt mal nach Andreas Popp
Schätze mal, die ganzen Schwarzgeldbesitzer fahren in die Schweiz und kaufen tonnenweise Silbermünzen, weil es da steuerfrei ist.
Kommentar ansehen
12.01.2014 19:37 Uhr von Williwillswissn
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wer schlau war, hat sich letztes Jahr noch mit Silber eingedeckt.(Steuer erst ab 01.01.2014)

Mind. ein Jahr behalten und dann muss der Gewinn nicht versteuert werden. Jedenfalls ist es z zt noch so geregelt.

Auf jedenfall Edelmetalle in einem sicheren Versteck lagern z.b. in eine Wand einmauern oder in den Kellerboden betonieren, wenn man es als langfristige Kapitalanlage oder als Zahlungsmittel beim Zusammenbruch der Geld und Finanzmärkt, nutzen möchte.

Blos nicht auf die Bank bringen, dann wirds beim nächsten Staatsbankrott/Schuldenschnitt einkassiert.
Kommentar ansehen
13.01.2014 07:58 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld in einer Bank fest anlegen? Da lachen sich bestenfalls die Banken kaputt ueber die Dummheit der "Anleger".

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?