12.01.14 14:47 Uhr
 302
 

Flugzeug Absturz in Rheinland-Pfalz fordert vier Tote

Das Kleinflugzeug stürzte gegen 12 Uhr in der Nähe von Trier ab. Alle vier Passagiere kamen dabei ums leben.

Die Geschäftsmaschine befand sich im Landeanflug auf einen Flugplatz nördlich von Trier.

Die Maschine mit amerikanischer Zulassung soll einen Strommasten gestreift haben und in eine Mülldeponie abgestürzt sein. Weitere Angaben zur Ursache sind bis jetzt noch nicht bekannt.


WebReporter: move_man
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Flugzeug, Absturz, Rheinland-Pfalz
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2014 14:47 Uhr von move_man
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
na und da sag mal einer fliegen is sicher. Aber na ja was soll schon die Ursache sein?!?! Gestreift, außer Kontrolle oder beschädigt und dann Absturz
Kommentar ansehen
12.01.2014 14:56 Uhr von borussenflut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sicher ?
Ich weiß nicht, so richtig verglichen, mit anderen
Transportmitteln hat man das glaube ich noch nicht.

Der Vergleich Auto und Flugzeug wie er gerne aufgezeigt wird,
ist jedenfalls lächerlich und wohl im Sinne der Flugzeugindustrie.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]
Kommentar ansehen
13.01.2014 06:36 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fliegen ist das sicherste Transportmittel derzeit und dies schon über einen längeren Zeitraum. Es gibt da im Verhältnis zu den transportierten Gästen die wenigsten Unfälle.

Aber genauso sicher ist, dass die Folgen bei einem Flugunfall sehr viel verheerender sind, leider.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?