12.01.14 10:52 Uhr
 4.598
 

Hartz IV: So können Langzeitarbeitslose teuren Strom sparen - Ratgeber helfen

Manche sozial schwachen Menschen haben Mühe, mit der monatlichen Hartz-IV-Kostenpauschale für Strom (32,69 Euro) auszukommen. In einigen Fällen wird der Strom sogar ganz abgestellt, weil die Rechnungen nicht bezahlt werden konnten. Dagegen kann man etwas tun.

Ähnlich der Kochbücher, in denen beschrieben wird, wie einfach man mit dem Regelsatz für Lebensmittel (3,81 Euro pro Tag) jeden Tag gesundes und abwechslungsreiches Essen kochen kann, unterstützen heute Energieberater die Minderbemittelten beim Stromsparen.

Von diesen erfahren die Bedürftigen über den Nutzen von Energiesparlampen, die Kosten von Standby-Betrieb und veraltete Energiefresser wie Kühlschränke oder Waschmaschinen, die ersetzt werden sollten. Prepaid-Karten für Strom könnten die Hartz-IV-Empfänger zusätzlich beim Stromsparen unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chocobo77
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Hartz IV, Tipp, Ratgeber, sparen, Langzeitarbeitslose
Quelle: jungle-world.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

71 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2014 10:55 Uhr von muhkuh27
 
+124 | -2
 
ANZEIGEN
stimmt, wenn man schon den strom nicht zahlen kann, soll man erstmal seine komplette einrichtung ersetzen. Wer denkt sich bitte sowas aus??
Kommentar ansehen
12.01.2014 11:06 Uhr von Bewerter
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Klar doch, jedem den der Strom abgestell wird, weil er kein Geld hat, kann sich mit Sicherheit auch eine neue Waschmaschine und Kühlschrank leisten.
Kommentar ansehen
12.01.2014 11:27 Uhr von rftmeister
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
Wow, es ist schon erstaunlich mittlerweile wie auf
die, die sowieso schon am sozialen Grund angekommen sind
herumgetrampelt wird.
Propaganda funktioniert hervorragend.
Ich kenne Leute die H4 bekommen, damit durchaus nicht
glücklich sind, arbeiten wollen, das aber wegen Alleinerziehend usw. nur beschränkt möglich ist.
Sicher gibt es auch Schmarotzer, vielleicht sogar viele.
Nur wer in diesen Teufelskreis reingeraten ist,
hat kaum eine Chance dort wieder aus eigener
Kraft heraus zu kommen. Und die läßt nach je länger
dieser Zustand dauert.
Und dann tritt man auch noch drauf rum....
Kommentar ansehen
12.01.2014 11:41 Uhr von quade34
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Es gibt bei den H4 Beziehern einen großen unqualifizierten Teil, die auch, wenn sie arbeiten würden, auf Unterstützung angewiesen wären. Manche würden mit Arbeit nur halb soviel Geld haben als mit der Stütze. Wovon sollen sie dann die Miete usw. bezahlen? Haben wir eine Überversorgung der Armen oder sind die Relationen in der Arbeitswelt so sehr verschoben? Geiz ist geil. Keiner will mehr für eine Dienstleistung oder Ware einen angemessenen Preis zahlen. Die Folge ist, die Lohnkosten müssen runter und der Unqualifizierte kann vom Lohn nicht mehr leben.
Auch deshalb ist das Streben nach Beschäftigung bei dieser Gruppe nicht sehr gross.
Kommentar ansehen
12.01.2014 12:20 Uhr von Götterspötter
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde das ein "Armutszeigniss" für Deutschland !!!

Anstatt den "Menschen in Not" einfach ein paar Euro mehr zu geben .... werden wieder mal für viel viel Kohle Firmen und Berater beauftragt die sich an der Armut auch noch eine "Goldene Nase" verdienen auf STEUERKOSTEN !!

und ....Energiesparlampen .... Kühlschränke und Waschmaschinen mit ++A ... etc ....gibt es natürlich auch für lau .....

Aber haubtsache wir retten die Banker-Eliten ..... und EU-Staaten die auf Pump leben wollen !!

Für mich ist Deutschland einfach nur noch asozial !!

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
12.01.2014 12:30 Uhr von jschling
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
@ Chocobo77
eigentlich halte ich dich für einen absoluten Foren-Troll, kann man wenigstens 99% deiner Beiträge schon ungelesen mit Minus bewerten, aber hier scheinst du ja richtig aufzuleben :-((

"Strom nur bei Überschuss oder während die nicht arbeitende Bevölkerung diesen nicht benötigt"
das ist, vorallem in einem reichen Land wie Deutschland!, an Menschenverachtung nicht zu überbieten :-(
wahrscheinlich verdienst du, so überhaupt, ca 2,58€ mehr als der H4-Satz, anders kann ich mir deine Fantasien nicht erklären. Dazu passen auch deine anderen Kommentare die meistens deutlich zeigen, dass Denken nicht zu deinen Hobbies gehört
Kommentar ansehen
12.01.2014 12:34 Uhr von Mephisto92
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Tja netter versuch nur kann sich der Alg2 Empfänger die ++A Geräte nicht leisten und vom Amt bezahlt bekommt er sich auch nicht die bezahlen nur das billigste auch wenn das 10 mal soviel Strom frisst.
Kommentar ansehen
12.01.2014 12:45 Uhr von Birther
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Das mit den Prepaid-Karten für Strom ist eine furchtbare Idee! Kein Geld, kein Strom. Und das auch in Haushalten mit Kindern. Unzumutbar!!!
Kommentar ansehen
12.01.2014 12:54 Uhr von blaupunkt123
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wer Probleme hat, den Strom nicht zu zahlen, soll also aus dem nichts die komplette Einrichtung erneuern und auf Energiesparlampen umstellen .....

Klasse Logik.

Bestimmt ist der Energieberater dann von der Bank und kann gleich das Kredit - Formular vorbereiten..
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:23 Uhr von Dillenger
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
ich halte die Prepaid Idee für super! So kann man nämlich wirklich überprüfen, was man verbraucht und wo gegebenfalls die "Fresser" sind. Hier wird ja mal wieder schön rumgemeckert aber habt ihr mal überlegt, wie der Arbeitnehmer die Energiekosten noch zahlen soll?? Wir haben MONATLICH 349 Euro Energiekosten ( Strom und Gas), für eine 160qm Wohnung. In den tollen Verbauchertabellen der Stadtwerke sind wir mit unserem Verbrauch gerade so im Limit. 2 Mal im Jahr flattert hier ein Brief rein -Die Energiekosten werden zum XXXX um so und so viel angehoben-, wir noch krampfhaft im Limit. Am Tage der Abrechnung : Nachzahlung : 785 Euro :-(( (wir hatten aber auch schon 1006 Euro Nachzahlung). So, nicht nur das die monatlichen Kosten enorm sind und wir keinerlei Zuschüsse bekommen, wer kümmert sich um die Nachzahlung der Arbeitnehmer?? Die Arge gewährt zinslose Darlehen, die in Kleinstraten abgetragen werden können. Wir müssen, egal wie hoch die Nachzahlung ist, diese in drei Monaten ( Regelung der Stadtwerke) bezahlt haben, sonst Energie weg :-( Wen interessierts?? Niemanden!! Sollte man das hier anbieten, dieses Prepaid System, ich würde es wahrscheinlich nutzen.

[ nachträglich editiert von Dillenger ]
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:30 Uhr von Mephisto92
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu brauch ich kein Prepaid sondern einen Zähler der den Verbrauch in Euro umrechnet damit kann man das auch überprüfen.

@Dillinger die 3 Monatregelung der Stadtwerke ist rechtswidrig. Wenn du denen anbietest das in 100 Euro raten abzuzahlen muss die Stadtwerke das annehmen ob es ihnen passt oder nicht.

[ nachträglich editiert von Mephisto92 ]
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:32 Uhr von DarkBluesky
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
so einen Blödsinn, erst werden die Hartzer in Wohnungen getrieben, die meist vor 1940 gebaut wurden, meist mit Nachtspeicher oder alles auf Strom und dann erhöht der Anbieter fleißig ohne das man wechseln kann und ohne Anhebung. So wird ein Problem seitens der Argen geschaffen die es vorher nicht gab. Wenn die Argen wenigstens richtig Rechnen könnten, selbst das ist nicht drin. Es werden einfach 20 Euro abgezogen welche nur in der Akte stehen und nicht auf dem Bescheid. Diese fehlen nachher im Monat z.b. für STROM.
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:35 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"und veraltete Energiefresser wie Kühlschränke oder Waschmaschinen, die ersetzt werden sollten."

Natürlich von dem Geld das die kriegen ersetzen die das mal eben so.
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:41 Uhr von Dillenger
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:52 Uhr von ichwillmitmachen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Stromsparen macht den Strom zum Schluss immer teurer. Super.
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:52 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@highnrich1337

Ach und die meisten die kommen würden das auch tun wenn sie dort wo sie Leben den gleichen Satz an Unterstützung kriegen würden?

Träum weiter.
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:53 Uhr von perMagna
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Chocobo schreibt so gut, dass ich mir gar nicht sicher bin, ob es Satire ist, oder er es ernst meint.
Kommentar ansehen
12.01.2014 14:27 Uhr von Neoliberaler
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wir können zwar nicht sagen was Chocobo hat, aber wir können festhalten es ist offensichtlich therapiebedürftig!

Jedenfalls sollte hier nicht toleriert werden, dass er seine psychischen Probleme auf Menschengruppen projeziert.

[ nachträglich editiert von Neoliberaler ]
Kommentar ansehen
12.01.2014 14:56 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ highnrich1337 wo steht den, dass es nur deutsche Hartz 4 Empfänger sind ?

Hast du dich auch schon impfen lassen, dass "die Deutschen" ja angeblich zu allem zu faul sind.

Wer sagt den, dass es nicht die Einwanderer sind, die wegen mangelnder Ausbildung keine Arbeit bekommen und jetzt Hartz beziehen und den Strom nicht zahlen können.
Kommentar ansehen
12.01.2014 14:59 Uhr von Dillenger
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2014 15:07 Uhr von rftmeister
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Dillenger
Zitat:"Ob ihr dann die Klappe noch so weit aufreissen würdet??"
Nun, ich war ganz unten. Genau deswegen traue ich mich meine Klappe aufzureissen.
Und ja, auch ich zahle für all den Kram den Du angeführt hast.
Solch eine Erfahrung ganz unten würde so manchen der hier
tönt ganz gut tun. Auch wenn ich es keinem wünsche.
Kommentar ansehen
12.01.2014 16:03 Uhr von Marco Werner
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@La_Brador
Aufgrund des Posting-Rhytmus tippe ich mal drauf,daß dieser Forentroll hier mit mehreren Accounts am Werkeln ist. Ist schon seltsam,daß die diversen Forentrolle hier regelmäßig mit nur 3-4min zeitlicher Differrenz posten...genausolange,wie man brauchen würde,um den Account zu wechseln und den nächsten geistigen Dünnschiss zu schreiben.
Kommentar ansehen
12.01.2014 16:29 Uhr von keineahnung13
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Schwachsinn....

1. wo das Geld hernehmen für Geräte die weniger Strom brauchen??? weil da könnte man ja auch den Strom erstmal bezahlen^^
2. Denke ich eh wo überall die Birnen mal durchgeknallt sind, das die schon gegen LEDs bzw Energiesparlampen ausgetauscht sind^^ jedenfalls bei mir so^^
3.für 3,81 bekomme ich für eine Person nix wirklich gekocht^^ für eine Familie könnte das eventuell machbar sein, da man ja auf Masse kocht und das quasi genauso viel Strom braucht als für eine Person. Aber so ganz wirds würde ich sagen wohl auch nicht werden^^
Kommentar ansehen
12.01.2014 16:31 Uhr von Neoliberaler
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Dillenger:

Wenn die Leute die hier so krass ausgenommen werden, auch mal die Intelligenz hätten zu erkennen, dass ihr hart erarbeitetes Geld nur zu einem klitzekleinen Bruchteil an H4ler geht, dann wäre Deutschland schon sehr geholfen!

Wohin die Massen der Gelder abwandern, könnt ihr ja mal selber nachrecherchieren, bin ja nicht euer Erklärbär...

[ nachträglich editiert von Neoliberaler ]
Kommentar ansehen
12.01.2014 17:01 Uhr von Slaydom
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie schon so oft geschrieben, der großteil der Hartz4 Empfänger arbeitet.
Aber solche tipps sind doch scheiße. Klar, Stromstecker mit Aus an Button sind super, Energiesparlampen hingegen nicht. Da müsste man auf LED Zur+ckgreifen, diese sind aber noch zu teuer.
Aber wie will man als Arbeitsloser sich denn Stromsparende Geräte leisten? Vor allem, wenn man sowieso schon Probleme mit dem Geld hat?

@Dillinger
Es arbeiten rund 5 Millionen Menschen Vollzeit und
bekommen trotzdem hartz 4 weil sie zu wenig verdienen.

Sozialschmarotzer gab es übrigens schon immer, auch vor 2000 Jahre in Rom, der Anteil dieser ist schon immer bei 1-2% gewesen.
Glaubt nicht immer RTL und der Bild, dann werdet ihr euch auch mal besser fühlen ;)

Refresh |<-- <-   1-25/71   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?