12.01.14 10:39 Uhr
 178
 

Thomas Hitzlsperger hofft, dass sich nun auch aktive Fußballer als schwul bekennen

Thomas Hitzlsperger ist voller Hoffnung, dass sich nach seinem Outing auch Spieler melden, die noch aktiv im Fußballgeschäft sind.

"Vielleicht führt es dazu, dass es in Zukunft ein Stück weit Normalität wird, dass ein Spieler in der Kabine genauso über seinen Freund sprechen kann, wie andere über ihre Freundin oder ihre Frau," sagte Hitz im ZDF.

Da die Gesellschaft in Deutschland offen und tolerant ist, sollte das auch die Betroffenen dazu bewegen, sich zu outen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spieler, Fußballer, Outing, schwul, Thomas Hitzlsperger, Aktiv
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2014 10:41 Uhr von muhkuh27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat sich NACH seiner Karriere geoutet, was nix neues ist. Deshalb sollte er jetzt sowas nicht erwarten.
Kommentar ansehen
12.01.2014 10:52 Uhr von Enny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird nie passieren. Und das weiß er auch ganz genau.
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:08 Uhr von Shifter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer schön in den mittelpunkt drängen, traurig das der typ es derart medial benutzt.
er hatte die gelegenheit keine solche show draus zu machen denn nur so hätte er zu irgendwas beitragen können.
das hat er verkackt
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:41 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube schon .... das irgendwann mal ein Spieler Mann genug ist und sich ohne "grossen Trubbel" auch outen wird.

Bis jetzt haben halt viele einfach auch Angst Ihren "Job zu verlieren" .... bzw. den Druck aus den Fan-Kurven und vieleicht sogar das Mobbing der anderen Spieler fürchten .....

Man muss sich doch auch teilweise mal anschauen wie "nett" die Fans sein können .. wenn ein "Schwarzer" auf dem Spielfeld ist ....... oder das Frauenfussball nicht den gleichen Stellenwert hat - wie in anderen guten Sportarten ...

Eigentlich ist genau dieses "dämliche pupertierende Boy-Band-Fan-Gehabe" dieser angeblichen Fussball-liebhaber der Grund warum es für mich ein "Mädchensport" ist.

Wenn sie sich "wirklich" für den Sport interessieren würden ... wäre Ihnen das Privatleben der Spieler eigentlich doch vollkommen Jacke ... und würden die Leistung bewerten ...

so schaut es halt immer aus, als ob der "Fan" sein eigenes Ruddelverhalten darin ausleben muss ......

Aber warten wir mal ab :)
Kommentar ansehen
12.01.2014 14:44 Uhr von borussenflut
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hitzlsperger sollte mal nachdenken . vielleicht interessieren
sich die Fußballkollegen in der Kabine ja gar nicht für solche
Homo-Geschichten.
Ich möchte ja auch nicht unbedingt wissen , wo und wann bzw. zu welchen Zweck,
Hitzlsperger sein Ding in einen anderen Mann reinschiebt.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]
Kommentar ansehen
12.01.2014 17:55 Uhr von Karma-Karma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur Fußballer :P http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
12.01.2014 22:57 Uhr von richy7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird er lang Hoffen können

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?