12.01.14 09:26 Uhr
 150
 

Neapel: "Haufenweise" DNA - Hunde müssen zukünftig DNA-Proben abgeben

In Neapel in Italien ersann man eine neue Idee, um den liegen gelassenen Hundehaufen Herr zu werden. Hundebesitzer müssen künftig DNA-Proben ihrer Lieblinge abgeben.

Finden dann Mitarbeiter des veterinärmedizinischen Instituts oder Polizisten einen Haufen, wird davon eine Probe genommen und so der Hundebesitzer ermittelt.

Für den wird der liegen gelassene Haufen teuer: Rund 155 Euro Strafe sieht das neue Regelwerk vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, DNA, Neapel, Proben, Hundekot
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schuhtrend 2017 - Birkenstocks auch diesen Sommer wieder ein Must Have
Pilgerstätte Pinzgau: Einsiedelei sucht per Jobangebot nach neuem Eremiten
Hotels: Pornoeinnahmen brechen ein, Gäste schauen lieber Netflix

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2014 11:51 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Skurille Maßnahme, sicher effektiv - aber ob sich da die Kosten nicht gegeneinander aufrechnen?
Kommentar ansehen
13.01.2014 11:00 Uhr von Ms.Ria
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So viele angemeldete Hunde werden´s nicht sein... der Großteil der Tiere wird dort zuhause auf dem Grundstück oder unter erbärmlichen Bedingungen in Käfigen gehalten, oder treiben sich verwildert rum. Leute die sich Schoß- und Spaziergeh-Hündchen halten, sind in südlichen Ländern nicht so üblich wie hier bei uns.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nadja abd el Farrag sauer auf Peter Zwegat: Schuldenberatung half gar nichts
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?