11.01.14 19:30 Uhr
 284
 

Fußball: Jogi Löw wusste schon vor der EM 2012 von Thomas Hitzlspergers Homosexualität

Fußballnationaltrainer Joachim Löw dürfte nicht von Thomas Hitzlspergers homosexuellen Outing überrascht gewesen sein.

Bereits vor der Europameisterschaft 2012 hatte der Fußballer seinen Trainer informiert, dass er das Thema demnächst öffentlich machen werde.

"Ich habe ihm gesagt, wenn du mit einem Interview an die Öffentlichkeit gehen möchtest, habe ich großen Respekt davor", sagte Löw.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, EM, Homosexualität, Jogi Löw, Coming Out, Thomas Hitzelsperger
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jogi Löw schreibt Versöhnliches an Portugals und Frankreichs Trainer
Til Schweiger ist scheinbar eng mit Jogi Löw befreundet
Jogi Löw kann es nicht lassen - Er schnüffelt weiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2014 19:59 Uhr von syndikatM
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
wusste jögi löw auch schon 2012, dass melanie müller demnächst ins dschungelcamp einfliegt und bereits sex-tipps von micaela schäfer erhalten hat?
wusste jögi löw bereits 2012, dass "air-sex" ein neuer trend aus den usa ist?
heute alles gelernt auf shortnews.

das porno- und trashmagazin "spiegel" hat noch weitere tolle news für uns alle parat. deutscher qualitätsjournalismus aus der gosse vom feinsten!
Kommentar ansehen
11.01.2014 21:54 Uhr von Sonny61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte jetzt meine Meinung bewusst zurück...!
Kommentar ansehen
11.01.2014 23:53 Uhr von creek1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Jogi Löw muß es ja wissen, als Gleichgesinnter.
Kommentar ansehen
12.01.2014 09:52 Uhr von borussenflut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit , das die Homsexuelle als 3. Geschlecht
voll anerkannt werde.
Mit allem drum und dran , das wollen die doch., oder ?

Männer und Frauen spielen ja schon getrennt kämen
also nur noch die Homos dazu.

Dann steht einer Liga für Homosexuelle doch nichts mehr
im Wege und uns bleibt dieses hohle Thema für immer
gestohlen.

Und Zuschauer würden die ja reichlich aus
den Reihen der Grünen bekommen ,falls kein Länderspiel
gegen eine afrikanische Mannschaft ansteht wo sich
die Grünen gerne im Gästblock aufhalten um anzufeuern.


Das Löw davon Bescheid wußte war mir klar,
kommen doch solche Themen wie Homosexualität
bei ihm an erster Stelle, noch vor Taktik oder Analyse
des Gegners.
Man muß halt als Bundestrainer Priroritäten setzen.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]
Kommentar ansehen
12.01.2014 14:11 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum dürfen eigentlich Heteros und Schwule in die gleichen Kabinen bzw. Duschen, Männer und Frauen aber nicht?
Kommentar ansehen
14.01.2014 01:21 Uhr von Xerves
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt auch gemischte Duschen, Saunen, ....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jogi Löw schreibt Versöhnliches an Portugals und Frankreichs Trainer
Til Schweiger ist scheinbar eng mit Jogi Löw befreundet
Jogi Löw kann es nicht lassen - Er schnüffelt weiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?