11.01.14 16:04 Uhr
 2.097
 

Natur: Fleischfresser vom Aussterben bedroht

Laut einer Studie, die im Wissenschaftsjournal "Science" veröffentlicht wurde, sind drei Viertel der größten Fleischfresser vom Aussterben bedroht.

Dabei sind die Folgen für die Natur schwerwiegend. Je weniger Raubtiere jagen, desto größer wird die Pflanzenfresserpopulation. Der Boden leidet unter den häufig abgegrasten Oberflächen.

Schuld an dem Aussterben der Fleischfresser sind der Studie zufolge die Menschen. So wurden in Afrika beinahe alle Löwen ausgerottet. Auch in Europa sind die Fleischfresser nahezu ausgerottet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Bedrohung, Aussterben, Fleischfresser
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2014 17:38 Uhr von Nebelfrost
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
der mensch regt sich immer auf über krebs und dass krebs eine geisel der welt ist. dabei merkt der mensch aber nicht, dass er selbst das größte krebsgeschwür von allen ist.
Kommentar ansehen
11.01.2014 18:13 Uhr von ressam85
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Wir sind einfach noch nicht bereit den nächsten Schritt zu gehen , so einfach ist das ,der Mensch benötigt halt leicht aufnehmbare Energie in Form von Fleisch um leistungsfähig zu bleiben.
Vegetarismus schädigt uns nur, weil wir das nicht gewöhnt sind und so eine gewöhnung dauert halt mehrere Jahrhunderte wenn nicht Jahrtausende.
Nur Hungern würde uns sozusagen umerziehen sodass wir uns weiter/zurück entwickeln aber dazu kommt es hoffentlich nie.
Kommentar ansehen
11.01.2014 23:52 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
HAbe mir schon gedacht das wir Menschen schuld sind (Abgesehen davon das wir ja immer und überall schuld sind :D ), immerhin essen wir viel Fleisch, da bleibt ja nix mehr übrig für die Konkurrenz :D

Die Lösung wäre wohl die Speisekarte um viele arten von Pflanzenfressern zu erweitern um hier den Bestand wieder zu reduzieren :-)
Kommentar ansehen
12.01.2014 01:20 Uhr von megaterror
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Herrensocke

So ziemlich jeder Parasit vermehrt sich wesentlich schneller als unsere SpeZies.

@ Child_of_Sun_24
Menschen essen für gewähnlich eher Pflanzen- als Fleischfresser.

[ nachträglich editiert von megaterror ]
Kommentar ansehen
12.01.2014 03:07 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@megaterror

Ja Kühe, Affen, Schweine, Hühner, Pferde, in Asien auch Hunde und Katzen (Obwohl diese ja mit zu den Fleischfressern zählen dürften), mittlerweile auch Straußen und Kängaruhs, Krokodile wären ja auch eher Fleischfresser.

Aber was ist mit Antilopen, Zebras und andere die mir gerade nicht einfallen ?

Das meinte ich mit die Speisekarte zu erweitern.
Kommentar ansehen
12.01.2014 08:51 Uhr von Silver79
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
...verflixte Vegetarier ^^
Kommentar ansehen
12.01.2014 13:41 Uhr von sevenofnine1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht ja auch nicht nur darum, dass die großen Raubtiere die Nutztiere jagen würden, die wir auch gerne essen. Wenn sich ein Raubtier irgendeine Kuh angeln würde, wäre das mir persönlich ziemlich egal. Aber wenn ein Raubtier an mein Pferd geht, kriegt es dieses Raubtier mit mir persönlich zu tun. Und da ist es mir verdammt egal, ob das Raubtier 4 Beine hat oder 2 und im eigenen Auto vorbei kam. Und ich will mein Pferd garantiert nicht verspeisen. Und wenn sich irgendein Raubtier an meinem Kind vergreift, werde ich sogar noch fuchsiger. Und auch da ist mir die Anzahl der Beine des Angreifers egal. Wölfe sind was schönes, aber wenn ich zwischen dem Leben meines Kindes und eines Wolfes entscheiden müsste, hätte der Pelzträger ein Problem.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?