11.01.14 12:14 Uhr
 1.190
 

Hamburg-Randale: Car-Sharing-Anbieter "car2go" stoppt Angebot in Altona

Kunden können im Hamburger Stadtteil Altona vorerst nicht auf die Angebote des Car-Sharing-Anbieter "car2go" zugreifen.

Wegen der anhaltenden Randale in Hamburg stoppte das Unternehmen seinen Geschäftsbereich am gestrigen Freitag um die Max-Brauer-Allee.

In letzter Zeit wurden in dem betroffenen Gebiet zahlreiche Autos in Brand gesteckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Angebot, Randale, Carsharing, Altona, car2go
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2014 13:19 Uhr von Pils28
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2014 14:41 Uhr von shadow#
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwer scheint ein Problem mit der Firma zu haben und wartet jedesmal auf eine günstige Alibisituation.
Konkurrenz, verärgerter Ex-Mitarbeiter?!


@ sukor74
Nein. Wenn ich losgehe und das nächste car2go Fahrzeug anzünde, sind das keine Randale sondern gezielte Brandstiftung. Es ist dezent verdächtig dass da jedes Mal nur das Mietfahrzeug brennt, aber drum herum nichts passiert.

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
11.01.2014 14:55 Uhr von Pils28
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@sukor74: Randale wäre, wenn die Autos angezündet würden, weil jemand gerne Autos anzündet. Brennen ausschließlich Car2Go Wagen, ist es vermutlich ein übergeordnetes Motiv und damit keine Randale.Daher erfüllt es nicht streng die Definition. Zudem suggeriert die Überschrift "Hamburg-Randale", dass es mit den Zwischenfällen im Rahmen der Flora Demonstration zusammenhängt. Das scheint nicht der Fall zu sein, denn dann würden die Wagen vermutlich eher in der Sternschanze brennen.
Kommentar ansehen
11.01.2014 19:19 Uhr von wursthanser
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nachvollziehbar aber trotzdem schade

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?