11.01.14 09:16 Uhr
 3.852
 

Achtung Autofahrer: Auch bei wiederholten, kleinen Vergehen kann ein Fahrverbot drohen

Es müssen nicht immer schwerwiegende Verkehrsverstöße sein, die zu einem Fahrverbot für Autofahrer führen.

Einem Außendienstmitarbeiter wurde jetzt der Entzug des Führerscheins vor Gericht in Hamm bestätigt, nachdem dieser mehrfach beim Telefonieren am Steuer erwischt worden war.

Die Richter sahen darin eine beharrliche Pflichtverletzung, die allein mit der dafür vorgesehenen Geldbuße nicht ausreichend geahndet werden könnte.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Fahrverbot, Vergehen, Telefonieren
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft
USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2014 10:36 Uhr von gerrit.samson
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Verstehe nicht wieso man am Steuer mit dem Handy telefoniert. Ist doch total unbequem und nervig. Habe eine Freisprechanlage. Ist total lässig damit zu telefonieren, freue mich immer wenn mich jemand anruft.
Kommentar ansehen
11.01.2014 10:42 Uhr von AlexW2666
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Schon merkwürdig, dass manche Autofahrer es einfach nie kapieren. Solche "kleineren" Vergehen werden eben auch ganz schnell zur Wiederholungstat, beharrlichen Pflichtverletzung, bis hin zur Unbelehrbarkeit. Das da dann eben die Pappe weg ist sollte jeder wissen, denn das war schon immer so.
Kommentar ansehen
11.01.2014 11:11 Uhr von rolf.w
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Natürlich, es gibt das Gesetz, dass man während der Fahrt nicht das Handy bedienen darf. Und wenn man das Handy dazu in die Hand nehmen muss, macht es sicher auch Sinn, dies zu verbieten.
Aber, warum gilt dieses Verbot auch bei Handys, die in einer Halterung eingesetzt sind? Das wiederum ist in meinen Augen Unfug. Und bevor jetzt jemand hier aufschreit und mich steinigen will - wenn ich ein Autotelefon in der Mittelkonsole verbaut habe, habe ich da 2 Dutzend Tasten zu denen ich noch hinsehen muss um sie zu bedienen. Aber das ist NICHT verboten. Ebenso ist es nicht verboten sein Autoradio oder seine Klimaanlage während der Fahrt zu bedienen.

Eine Handyhalterung könnte man so hinbauen, dass man Handy UND Straße im Auge hat, eine Mittelkonsole bleibt wo sie ist.
Also so ganz durchdacht ist dieses Gesetz mit Sicherheit nicht.
Kommentar ansehen
11.01.2014 11:11 Uhr von rolf.w
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Natürlich, es gibt das Gesetz, dass man während der Fahrt nicht das Handy bedienen darf. Und wenn man das Handy dazu in die Hand nehmen muss, macht es sicher auch Sinn, dies zu verbieten.
Aber, warum gilt dieses Verbot auch bei Handys, die in einer Halterung eingesetzt sind? Das wiederum ist in meinen Augen Unfug. Und bevor jetzt jemand hier aufschreit und mich steinigen will - wenn ich ein Autotelefon in der Mittelkonsole verbaut habe, habe ich da 2 Dutzend Tasten zu denen ich noch hinsehen muss um sie zu bedienen. Aber das ist NICHT verboten. Ebenso ist es nicht verboten sein Autoradio oder seine Klimaanlage während der Fahrt zu bedienen.

Eine Handyhalterung könnte man so hinbauen, dass man Handy UND Straße im Auge hat, eine Mittelkonsole bleibt wo sie ist.
Also so ganz durchdacht ist dieses Gesetz mit Sicherheit nicht.
Kommentar ansehen
11.01.2014 11:37 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gerrit.samson
Wenn du selten bis gar nicht im Auto telefonierst, ist es (sofern du nicht gerade im Stadtverkehr kurbelst und beide Hände brauchst) wesentlich sicherer, einfach das gewohnte Telefon zu verwenden.
Bei einem Außendienstmitarbeiter ist das allerdings etwas anderes.
Immerhin scheint das seiner Jobsituation nicht merklich zu schaden - ist das vierte Fahrverbot in weniger als 3 Jahren...
Kommentar ansehen
11.01.2014 11:38 Uhr von newschecker85
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ich halt nichts von Freisprecheinrichtungen, weil die mir keinen Vorteil bringen, bin auf einen Ohr teilweise taub.

Wenn mich einer während der Fahrt anruft, fahr ich wenns möglich sit rechts an, stelle den Motor ab und geh dann erst ans Telefon. Ich geh lieber auf Nummer sicher.

Und solche Leute die es einfach nicht kapieren wollen, sind nach meiner Ansicht selbst Schuld
Kommentar ansehen
11.01.2014 13:09 Uhr von bigpapa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Uralt diese Tatsache.

Ein "Knolle" soll erzieherische Maßnahme haben, ähnlich wie wenn man als Kind Taschengeldentzug bekommen hat.

Wer also "Knollen" sammelt wie andere Leute Briefmarken, gilt als "unbelehrbar". Also kann die Strafe auch mal heftiger ausfallen.

Sind genug Fälle bekannt, wo Leute aus diesen Grund sogar zum "Idiotentest" mussten.

Und das gilt nicht nur für Handytelefonieren beim fahren, auch beliebt : zu oft in kurzen Zeitabständen geblitzt werden, Dauerfalschparken etc.


Edit :
Moderen Handys haben Bluetooth. Die verbindet man 1 x mit der Freisprecheinrichtung und man kann sich alle Ausreden sparen, und ist "Knollen sicher". Und wer lieber die 60 Euro den Staat gibt, anstatt ein Händler für ein Nachrüsten so einer Anlage den ist eh nicht zu helfen.

Gruß

BIGPAPA

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
11.01.2014 14:04 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum gibt es diese Meldung jetzt mehrfach? Wird sie dadurch aktueller oder besser das sie kopiert wird ?
Kommentar ansehen
11.01.2014 15:51 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@projection49 - war klar das wieder die Masche "am Autofahrer bereichern" kommst. Wo bitte bereichert sich irgendwer wenn ein Trottel am Steuer telefoniert? Du zählst also auch zu den Unbelehrbaren.

Ansonsten versteh ich die ganze Aufregung nicht, denn warum wird jemand beim telefonieren am Stuer erwischt? Richtig: weil er das Handy sichtbar am Ohr hat. Wenn das Telefon irgendwo verbaut ist, selbst Mittelkonsole mit Lautsprecher an - wer bitte schön sieht es dann? Da ist die Chance erwischt zu werden doch eher gering.

Also hört auf zu jammern - wenn ihr in der Lage sind eigene Fehler endlich bei sich selber als immer bei der Polizei, dem Staat, dem Kaninchen, der Kuh auf der Weide zu suchen.
Kommentar ansehen
11.01.2014 16:32 Uhr von Kelrycor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rolf.w: Es gibt kein Verbot ein Handy zu bedienen, dass in eienr Halterung steckt. Ist wie mit Navis. Das ist auch nicht verboten. Man bekommt bei einem Unfall nur eine generelle Teilschuld, wenn man dabei rumgefummelt hat.

Ein generelles Verbot gibt es nur für ein Handy/Gerät, das in der Hand gehalten wird. Das macht auch Sinn.
Kommentar ansehen
11.01.2014 18:19 Uhr von DieterKuhn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gerrit.samson
Vollkommen richtig erkannt. Ich benutze eigentlich immer ein Headset, auch beim spazierengehen. Da kann man wunderbar nebenher ein Hörbuch hören und wenn einer anruft, fault mein Arm nicht ab.
Kann es mir gar nicht mehr anders vorstellen.
Kommentar ansehen
11.01.2014 18:23 Uhr von DieterKuhn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Projection49
Ich fahre sehr, sehr viel und telefoniere sehr viel.
Früher hätte ich nicht gedacht, dass telefonieren so ablenken kann. Erst seit dem Headset merke ich es, es ist einfach erheblich komfortabler und sicherer.
Aus meiner Sicht daher gutes Gesetz.
Kommentar ansehen
11.01.2014 20:42 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hab absolut kein Verständnis für solche Typen.. jeder aktuelle Vertreter TDI, egal aus welchem Konzern, hat heute ne Bluetooth FSE die sich bequem von Lenkrad oder sogar per Sprache bedienen lässt. So wenn dann einer dieser gestressten Außendienstler imme rnoch mit dme Handy am Ohr hängt, und das bei weitem nicht zum ersten mal ist die Strafe nur gerecht.
Und @rolf.w bitte mal kurz in der Neuzeit ankommen und Tech Update holen. Die Zeit der fest verbauten Auto Telefone mit Tastengrab ist laaaange vorbei. Heute koppelt man sein (Smart)Phone per Bluetooth und das meist sogar Automatisch ohne das man eine Taste drücken muss !!!
Aufm Lenkrad hat man dann ne Taste für abnehmen und auflegen und kann sogar per Sprache Nummern wählen... !

Wenn die diesem Unbelehrbaren sonst nicht zu helfen ist -> NUR ZU

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?