10.01.14 18:55 Uhr
 593
 

Japan: Mutmaßlicher Vergewaltiger wird von 4.000 Polizisten gesucht

In der Hafenstadt Kawasaki in Japan wird mit einer riesigen Fahndungsaktion ein mutmaßlicher Vergewaltiger gesucht. 4.000 Beamte sind an dem Großeinsatz beteiligt. Zudem werden Helikopter, Boote und Spürhunde eingesetzt.

Dem 20-jährigen Yuta Sugimoto wird vorgeworfen, am 2. Januar zusammen mit einer Bande eine junge Frau ausgeraubt und vergewaltigt zu haben. Bei einer Befragung durch die Staatsanwaltschaft gelang es dem Verdächtigen zu fliehen.

Da in Japan Gewaltverbrechen dieser Art selten sind, erregen sie in der breiten Öffentlichkeit große Aufmerksamkeit. Wie die Zeitung "Sankei Shimbun" berichtet, wurden unter anderem Schüler dazu aufgefordert, sich nicht alleine im Freien aufzuhalten.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Japan, Suche, Vergewaltiger
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2014 18:59 Uhr von Perisecor
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
"Japan: Mutmaßlicher Vergewaltiger von 4.000 Polizisten gesucht"

Wie hat er 4000 Polizisten vergewaltigen können, ohne zuvor aufzufallen? Oo
Kommentar ansehen
10.01.2014 19:00 Uhr von Rechargeable
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
*Mutmaßlicher Vergewaltiger von 4.000 Polizisten gesucht*

Der hat 4000 Polizisten vergewaltigt ???
Kommentar ansehen
10.01.2014 19:12 Uhr von bomise
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wow...hoffentlich wird das verfilmt,ich mein 4000 bullen gefickt und immer noch auf der flucht?^^
Kommentar ansehen
10.01.2014 20:08 Uhr von Rechargeable
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich wurde der Titel geändert :-)
Kommentar ansehen
11.01.2014 10:51 Uhr von SkyWalker08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Da in Japan Gewaltverbrechen dieser Art selten sind"

Wieso sind solche Gewaltverbrechen in Japan selten? Und warum ist das in Deutschland leider keine Seltenheit? Was und wie können wir von den Japanern lernen, damit solche Gewaltverbrechen in Deutschland auch zur Seltenheit werden?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?