10.01.14 13:18 Uhr
 403
 

Mit Gentherapie gegen Parkinson

Eine experimentelle Gentherapie zeigte laut den Angaben von Ärzten Erfolge bei der Behandlung der Nervenerkrankung Parkinson.

Bei der Pro-Savin genannten Therapie werden drei für die Dopamin-Produktion wichtige Gene in entkernte Viren injiziert. Diese dringen in die Hirnzellen ein und regen die Dopamin-Produktion an.

Kritiker der Methode stellen jedoch fest, dass durch die Behandlung nur die motorischen Folgen behandelt werden. Halluzinationen, Charakterveränderungen und kognitive Schwierigkeiten werden durch die Therapie nicht verbessert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Patient, Parkinson, Genforschung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2014 04:02 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird endlich etwas entdeckt, was die
Lebensqualität der Leidenden verbessert
und es kriechen Kritiker aus irgendwelchen Löchern?
Die Kritiker würden anders denken wenn sie selbst betroffen wären.

Weil die Therapie ja noch experimentel ist,
wird sicher noch weiter geforscht.
Der Ansatz scheint jedenfalls gut zu sein
und ist ein Lichtblick für meine Mom.
Kommentar ansehen
11.01.2014 19:17 Uhr von wursthanser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Egal wo, es gibt immer Kritiker

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?