10.01.14 13:11 Uhr
 62
 

2013 wurden 290 PKW in Berlin in Brand gesteckt

Im Jahr 2013 gab es in Berlin 290 Fälle von Brandstiftungen an Autos.

Polizeisprecher Michael Maaß erklärte dazu, dass die meisten Fälle nicht aufgeklärt werden. Der Grund sei das große Straßennetz von Berlin und der Schutz der Dunkelheit. Dadurch würden die Täter meistens anonym bleiben.

Es wird angenommen, dass es sich dabei in den meisten Fällen um Versicherungsbetrug, Vandalismus oder beziehungsrelevante Taten handelt.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Brand, Betrug, PKW
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2014 14:59 Uhr von langweiler48
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird wohl in anderen Großstaedten dieser Größenordnung nicht viel anders sein. grsser
Kommentar ansehen
10.01.2014 15:55 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Wetter war zu schlecht. Es ist zuviel Grillanzünder übrig.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?