10.01.14 13:11 Uhr
 59
 

2013 wurden 290 PKW in Berlin in Brand gesteckt

Im Jahr 2013 gab es in Berlin 290 Fälle von Brandstiftungen an Autos.

Polizeisprecher Michael Maaß erklärte dazu, dass die meisten Fälle nicht aufgeklärt werden. Der Grund sei das große Straßennetz von Berlin und der Schutz der Dunkelheit. Dadurch würden die Täter meistens anonym bleiben.

Es wird angenommen, dass es sich dabei in den meisten Fällen um Versicherungsbetrug, Vandalismus oder beziehungsrelevante Taten handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Brand, Betrug, PKW
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Drogenbande versuchte Leiche des Rennfahrers Enzo Ferrari zu stehlen