10.01.14 12:05 Uhr
 240
 

Googles "Literarischer Elendsindex" zeigt Durchschnittsstimmung in Wirtschaft

Dass Literatur wenig mit der Realität, schon gar nicht mit der harten Wirschaftswelt zu tun hat, ist ein Vorwurf, den Googles Bürcherdatenbank "ngram" widerlegt.

Anhand von acht Millionen eingescannter Bücher lässt sich die Stimmung einer ganzen Epoche in der Wirtschaft ablesen.

Die Forscher nannten dies den "Literarischen Elendsindex", anhand dem man die Durchschnittsstimmung ablesen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Wirtschaft, Google, Literatur, Zusammenhang
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Guardian" leakt Löschregeln von Facebook
Google kürte die besten Android-Apps
"WannaCry"-Erpresser appellieren ausgerechnet an Ehrlichkeit der Betrogenen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Jack White macht aus "White Stripes"-Song ein Kinderbuch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?