10.01.14 11:39 Uhr
 497
 

Coronavirus "MERS-CoV": Epidemiewarnung der Bundesregierung

In der "Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2013" warnt die Bundesregierung vor einer Epidemie des Coronavirus mit dem Namen "MERS-CoV".

"MERS-CoV" wurde in der Mitte des Jahres 2012 entdeckt. Personen die vom Virus infiziert sind, leiden unter Fieber und Atemnot. Zudem löst es eine Infektion der Lungen aus und führt zu Nieren- und Multiorganversagen.

In Deutschland wurden bisher zwei Fälle nachgewiesen. Weltweit starben 58 Menschen. Die Hälfte der mit "MERS-CoV" infizierten Menschen stirbt. Die genaue Herkunft wurde noch nicht geklärt. Identische Viren wurden bei Kamelen und Fledermäusen nachgewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Warnung, Bundesregierung, Coronavirus
Quelle: www.all-in.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee
Madagaskar: 27 Menschen an der Pest verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2014 11:45 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Aha. Die Enteignung durch die EU winkt, die Sparer verlieren Geld, NSA-Skandal, PKW-Maut, Krankenkassenbeiträge gehen hoch...man sorgt für die Ablenkung die man braucht.

Weltweit 58 Tote.....ich sag nur Grippe..Hunderttausende Tote weltweit.....

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
10.01.2014 12:22 Uhr von fuDDel@
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich Dir nur beipflichten Borgir.
Die WHO spricht von 177 identifizierten Fällen Ende 2013 wovon 61 gestorben sind. Die Quote der Sterbefälle ist natürlich schlimm, allerdings zu vernachlässigen wenn man bedenkt, dass die Mensch-zu-Mensch Infektion bei dem Virus noch sehr ineffizient zu sein scheint, braucht man wirklich keine Epidemiewarnung ausgeben.

"Eine Epidemie ist die zeitliche und örtliche Häufung einer Krankheit innerhalb einer menschlichen Population" Zitat von Wikipedia. Bei dem Satz besteht natürlich Spielraum in der Auslegung ;-)

[ nachträglich editiert von fuDDel@ ]
Kommentar ansehen
11.01.2014 11:14 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Borgir
Du redest wie immer dummes Zeug, aber du wirst ja auch täglich zwangsenteignet....
40% Lethalität, Herkunft und Übertragungswerte unklar?
Muss man nicht beobachten, ist doch völlig unwichtig...
Ich bin mal wieder froh dass Typen wie dir keiner zuhört!


@ fuDDel@
Mal sehen welches Virus unser Problem mit der Überbevölkerung zuerst löst. H5N1 wäre noch ein guter Kandidat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?