09.01.14 20:35 Uhr
 155
 

Portugal: Regierung setzt Privatisierungskurs fort

Die Regierung Portugals hat die Versicherungssparte der staatlichen Bank Caixa Geral de Depósitos an den größten chinesischen Privatkonzern Fosun International verkauft.

Portugal hat durch Verkäufe seiner Anteile an der Staatspost, dem Energieversorger REN, den Stromriesen EDP und der Flughafenverwaltungsbehörde ANA in etwa acht Milliarden Euro eingenommen.

Mit den Privatisierungen sollen die Auflagen des Internationalen Währungsfonds und der EU erfüllt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Portugal, Privatisierung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 20:36 Uhr von hxmbrsel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Vom Regen in die Traufe!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?