09.01.14 18:22 Uhr
 1.142
 

Berlin: Schwangere rastet in Bank aus, weil 100-Euro-Schein nicht gewechselt wurde

In einer Bankfiliale am Berliner Hauptbahnhof hat sich ein kurioser Zwischenfall ereignet.

Ein schwangere, 27-jährige Frau wollte am Bankschalter einen 100-Euro-Schein gewechselt haben. Die Bankangestellte verweigerte dieses.

Die Schwangere war darüber so wütend, dass sie in der Filiale randalierte. Sie schmiss einen Werbeständer um und warf ein Kartenlesegerät gegen die Schalterscheibe. Dann wurde sie wieder ruhig und wartete auf die alarmierte Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Berlin, Bank, Schein, Schwangere, Vandalismus
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg stellt Strafanzeige: Aufkleber wirft Bürgermeister Korruption vor
In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 18:29 Uhr von ILoveXenuuu
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Hormone...^^
Kommentar ansehen
09.01.2014 18:30 Uhr von Delios
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Na toll... und warum wurde der Schein nicht gewechselt?
Kommentar ansehen
09.01.2014 18:41 Uhr von ILoveXenuuu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja fragen über fragen ..weil sie vll nicht kundin der bank war oder so :D
Kommentar ansehen
09.01.2014 18:42 Uhr von stoske
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Es passiert tatsächlich, dass die Banken einen Geldwechsel verweigern, wenn man dort selbst kein Kunde ist. Manchmal, man halte sich fest, wird dafür ernsthaft sogar eine Gebühr(!) verlangt. Man gibt also 100 Euro ab und bekommt 97 zurück. Das habe ich selbst schon erlebt und mich extrem geärgert weil das schlicht eine Unverschämtheit ist.
Kommentar ansehen
09.01.2014 19:22 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal macht es einfach tilt im Kopf...
Kommentar ansehen
09.01.2014 20:36 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich erweckte die Frau aus irgend einem Grund Misstrauen bei den Bankstern! So von wegen Hauptbahnhof usw.!
War in Hamburg mal eine Zeit bei Amnesty International im Büro beschäftigt, und sollte bei der nah gelegenen Post für 100 DM Briefmarken holen und mit einem Scheck bezahlen!
Die Postlerin musterte mich ungläubig und schickte mich zu einer Kollegin! Diese schaute mich auch ganz ungläubig an und wollte auch nach Vorlage meines Persos und Begutachtung des Schecks nicht die Briefmarken rausrücken!
Das war in den 90ern im Schanzenviertel bei der Roten Flora! Weiste Bescheid!?
Die Paranoia greift um sich! Man kann ja niemandem mehr trauen!
Vollpfosten! Kanns ja irgendwie verstehen, wenn man aber auf voll seriös macht, mit Krawatte und haste nich gesehen, dann kannste bescheissen bis der Arzt kommt, oder wie oder wo oder was!?

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
09.01.2014 21:46 Uhr von AMB
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum wird in einer Bank heute kein Geld mehr gewechselt?
Kommentar ansehen
09.01.2014 22:09 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Tuepscha
Es wäre nicht auszuschließen, das die damalige "Bürofachkraft" mich auf die Probe stellen wollte! Die dachte auch, ich wär zum Tee kochen zu dusselig!
Tja, auch in dem Verein hat man es mit Vorurteilen zu tun!
Aber jetzt, wo du es sagst, es war schon ein bischen seltsam! Es war alles so ein bischen bescheuert, aber kann mir schon vorstellen, woran das lag!