09.01.14 18:15 Uhr
 352
 

Leipzig: Morsche Dielenbretter geben nach - Praktikant stürzt acht Meter tief

Am gestrigen Mittwoch hat sich in Leipzig in einem Mehrfamilienhaus ein schlimmer Arbeitsunfall ereignet.

Nach Angaben der Polizei war eine Zimmereifirma mit Sanierungsarbeiten in dem Haus beschäftigt. In der zweiten Etage stürzte ein Praktikant acht Meter in die Tiefe, als morsche Dielenbretter nachgaben.

Der 17-Jährige landete auf Zementsäcken. Sein Arm wurde gebrochen und er klagte über Rückenschmerzen. Er kam in eine Klinik.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leipzig, Sturz, Praktikant
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 18:54 Uhr von affenkotze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für alle die sich auch über die enorme Deckenhöhe von acht Metern wundern.

Laut Originalquelle fiel er durch zwei Stockwerke hindurch, weil im ersten Stock der Fußboden schon komplett entfernt war.

Also direkt vom zweiten Stock bis in´s Erdgeschoss.


Ach so, der Link.
http://www.lvz-online.de/...

[ nachträglich editiert von affenkotze ]
Kommentar ansehen
09.01.2014 20:01 Uhr von Danymator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Sein Arm wurde gebrochen"

Von wem denn?? :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?