09.01.14 17:07 Uhr
 273
 

Schweiz: Mann stürzt 15 Meter in die Tiefe und ruft sich dann selbst noch Hilfe

Unwahrscheinliches Glück hatte ein Mann gestern in der Schweiz. Der 58-Jährige wollte einen Motor auf einem Silo kontrollieren, stürzte nach einem Fehltritt aber ab.

Eine Plattform, auf die er gefallen war, rettete ihm wohl das Leben. Nach Angaben der Rettungskräfte könnte der Mann aus bis zu 15 Metern Höhe gefallen sein.

Doch dabei hatte er großes Glück. Zwar wurde er verletzt, konnte sich aber per Handy selbst noch Hilfe holen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Schweiz, Handy, Hilfe, Sturz
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 19:07 Uhr von TbMoD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück kein iphone gewesen. 15 Meter sind ordentlich für so ein Handy :-P

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?