09.01.14 16:37 Uhr
 554
 

Norwegen: 145 Kilogramm Kokain in Bananenkartons beschlagnahmt

Das norwegische Zollamt hat 145 Kilogramm Kokain sichergestellt, das in Bananenkartons aus Südamerika versteckt war. Es ist die zweitgrößte Beschlagnahmung in der Geschichte Norwegens.

Ein Drogenhund hatte das Kokain in zehn Bananenkartons aus Ecuador gefunden. Die Kartons kamen per Schiff nach Deutschland und wurden dort in einen LKW umgeladen. Die Ermittler gehen von einem logistischen Fehler aus. Der geschätzte Straßenwert liegt umgerechnet bei etwa 6.250.000 Euro.

Norwegens größter Kokainfund war im November 2005, als das Zollamt 153 Kilogramm Kokain sicherstellen konnte. Es kam mit dem südamerikanischen Frachtschiff namens "Crusader". Die Verantwortlichen wurden bis jetzt nicht gefasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Norweger123
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Norwegen, Kokain, Banane, Drogenfund
Quelle: www.newsinenglish.no

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 16:37 Uhr von Der_Norweger123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist das für Mengen? 145 Kilo nur so abhanden gekommen? Und die können dann unbemerkt bei der Endverbraucher bzw. Aldi ummer Ecke landen? fragen über fragen. Der Beschlag in Norwegen wird in Zusammenhang mit die Fälle in Deutschland gebracht.
Kommentar ansehen
09.01.2014 17:10 Uhr von p75
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Gehört doch bestimmt zur gleichen Lieferung, aus der 140 Kilogramm in Berliner Aldi-Filialen gelandet sind. Und die Schmuggler freuen sich jetzt über 285 Kilo Bananen.
Kommentar ansehen
09.01.2014 18:34 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Egal wo man hinsieht, überall fast nur unfähiges Personal.

;-)
Kommentar ansehen
09.01.2014 19:20 Uhr von azru-ino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich ob jetzt irgendwo einer sich vor den Kartells verstecken muss wegen dieser ganzen Geschichte oder ob jemand deswegen schon umgebracht wurde.
Kommentar ansehen
10.01.2014 08:29 Uhr von Sparrrow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So viele Logistik Fehler XD

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid