09.01.14 15:25 Uhr
 1.357
 

Wien: Diese Dinge gingen 2013 in U-Bahnen verloren

Insgesamt landeten 2013 im Fundbüro der Wiener Verkehrsbetriebe rund 25.000 verschiedene Gegenstände.

Davon waren rund 1.700 Mobiltelefone. Meldet sich hier ein Besitzer, lässt man Vorsicht walten, dass das Gerät nicht an den Falschen herausgegeben wird.

Außerdem wurden etliche Kleidungsstücke, Laptops und andere technische Geräte abgegeben. Als skurrilster Fund wird ein Kinderwagen vermeldet, den offenbar niemand vermisste.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wien, U-Bahn, Fundstück, Fundbüro
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?