09.01.14 15:22 Uhr
 3.003
 

Amazon: Top-Seller bei E-Books ist Adolf Hitlers "Mein Kampf"

Bei den E-Books des amerikanischen Online-Händlers Amazon gibt es die Rubrik "Propaganda und politische Psychologie".

Dort ist auf Platz eins in den USA und in Großbritannien die Hetzschrift von Adolf Hitler "Mein Kampf" gelistet.

"Menschen sind neugierig, aber wollen das Buch nicht nach Hause geliefert bekommen, es im Wohnzimmer im Regal stehen haben oder gar damit in der U-Bahn gesehen werden", erklärt Journalist Chris Faraone den Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Amazon, Bestseller, E-Book, Mein Kampf
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werl: Häftling zieht vor Gericht, weil er im Gefängnis "Mein Kampf" lesen will
Adolf Hitler veröffentliche wohl vor "Mein Kampf" Buch unter falschem Namen
Italien: "Mein Kampf" als Beilage in Berlusconi-Zeitung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 15:26 Uhr von polyphem
 
+9 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2014 15:30 Uhr von Destkal
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wer weiß, vielleicht verdienen sich ein paar leute dann in 30 jahren mit breiviks manifesto eine goldene nase.
Kommentar ansehen
09.01.2014 15:32 Uhr von megaterror
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
Sehr gut dass die Amerikaner das Buch unzensiert veröffentichen.

Nur so kann man sich wirklich ein Bild über die Gedankengänge Hitlers machen.

Eine Zensur wäre völlig falsch. Ebenso sollte auch keine Ausgabe kommentiert werden, denn mit jenen Kommentaren kann man viel Schaden anrichten. So wäre es möglich dass der Kommentator manche Schreckenstat für gut heißt.

Außerdem würden Kommentare zu einer Beeinflussung führen und den Leser an der Bildung einer eigenen Meinung hindern können.
Kommentar ansehen
09.01.2014 15:36 Uhr von Darkness2013
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Es ist ein Buch wie jedes andere, ich frage mich wörüber sich hier aufgergt wird ind andern besseren büchern steht zum teil schlimmeres, aber jeder braucht ja was zum aufregen.

Ich selber habe das Buch auch gelesen und es ist am anfang gut geschrieben wird aber ab mitte zum ende hin immer schlechter.

Ja Hitler war ein Psycho und Massenmörder aber komischerweise ist er der einzige wo immerwieder drüber gesprochen wird um den Deutschen Volk ein Schlechtes gewissen zu machen obwohl der größte teil der Deutschen nach 1945 geboren wurde und diese menschen nichts mit Hitler zu tun hatten. Die amerikaner bekomme auch kein schlechtes gewissen eingeredet weil sie die Ureinwohner maskriert haben oder die Russen haben auch kein schlechtes gewissen wegen Stalin der auch ein massenmörder war nur die Deutschen schämen sich.
Kommentar ansehen
09.01.2014 15:42 Uhr von megaterror
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Ich schäme mich nicht!
Kommentar ansehen
09.01.2014 16:40 Uhr von Knopperz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube es ist weniger die Angst vor Hitler und dem Buch, sondern vielmehr die Angst das irgendjemand auf der Welt anhand des Wissens es noch einmal so weit treibt.

Ich halte Zensur ebenfalls für FALSCH.
Nur wenn man gänzlich vergisst, über Themen nicht mehr spricht, schlechte Kapitel in der Geschichte komplett ausblendet (über Generationen gesehen)... kann sich die Geschichte wiederholen.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
09.01.2014 17:15 Uhr von CommanderRitchie
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ach Leute... die braunen Vollpfosten kann man eh nicht ändern !!
Ob das Buch nun auf dem Markt ist - oder nicht.

Wer es unbedingt haben wollte... der hat es unter ominösen Umständen eh schon gekauft.
Es ist bestimmt nicht verkehrt, der Allgemeinheit dieses Machwerk zugänglich zu machen... erst so kann man sich über diese "Type" ein genaueres Bild machen.
Kommentar ansehen
09.01.2014 17:16 Uhr von Knopperz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Du hast mich falsch verstanden @tweety1982

Wir alle kennen die Geschichte und wissen wie sie ausgegangen ist. Es ist also ziemlich unwahrscheinlich, das sich das ganze noch einmal wiederholt. Ich denke es gibt viele Menschen die Angst davor haben, das eben das passiert, sobald dieser Wissen frei verfügbar ist. Das ist Unsinn, das sollte jedem selber klar sein ;)

Wie sieht es jedoch aus, wenn man das Wissen um den zweiten Weltkrieg komplett vergräbt, zensiert, und nicht mehr drüber spricht.
Das hat zur Folge das in 5.. oder 10 Generationen keiner mehr weiss, was damals war.

Und dann kann sich die Geschichte m.M.n. durchaus wiederholen.

Was mich am Thema Hitler reizt sind 2 Fragen :
1.) Woher kommt der unendliche Hass auf die Juden bei Hitler?
2.) Hätte er sich genauso entwickelt in einem Liebevollen Zuhause ohne Prügel und Maßregelung?

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
09.01.2014 17:16 Uhr von d0ink
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
SKJ

Woher kommt denn dein Hass auf Deutschland/Deutsche? Wirst du hier ausgegrenzt? Teile uns ruhig deine Sorgen/Nöte mit.
Kommentar ansehen
09.01.2014 17:17 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das dort eigentlich in Deutsch oder irgendwie übersetzt^^
Kommentar ansehen
09.01.2014 18:20 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ tweety1982 da hast du recht.

Man könnte ja jetzt bösartig sagen : Da sieht man mal was so manche Migranten mit Deutschland machen :-)
Kommentar ansehen
09.01.2014 20:46 Uhr von Michael2505
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hitler war doch nur eine Marionette der Briten und der Amerikaner. Haben nicht gerade diese beiden Länder ihn finanziert damit er Führer werden konnte?
Kommentar ansehen
09.01.2014 22:39 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Warum als EBook?
Hat der ShortNews Leser doch als Highlight eine Hardcover-Version im Wohnzimmer stehen :)
Kommentar ansehen
10.01.2014 02:18 Uhr von Plazebo2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Knopperz

zu 1.) Auch schon Jahrhunderte zuvor wurden Juden gehasst und teilweise vertrieben wurden bzw. in eigenen Judenviertel leben mussten. Ihnen wurde auch verboten in die damaligen Zünfte beizutreten somit hatten sie kaum eine Chance Handwerker zu erlernen.

zu 2.) Das weiß man klar nicht aber wahrscheinlich wäre es anders gewesen wenn er in einen anderen Umfeld aufgewachsen wäre.
Kommentar ansehen
10.01.2014 09:46 Uhr von Klugbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Das ist allen scheiß-egal. Nur die mit komplexen behaftete Deutschen verfallen in Hysterie sobald die den Namen vom Adolf hören...
Kommentar ansehen
10.01.2014 10:05 Uhr von maxyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist gut so, wie bei der Bibel um so mehr Leute das Buch wirklich lesen und sich nicht nur erzählen lassen was angeblich drin steht um so mehr Leuten wird klar was für ein Schwachsinn das ist.
Kommentar ansehen
10.01.2014 10:14 Uhr von Hallominator
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich habe in der S-Bahn schon einmal jemanden gesehen, der Mein Kampf gelesen hat. Warum auch nicht? Es ist zwar Hitlers Buch, aber eben auch ein literarisches Stück geschichtlichen Kulturguts.
Kommentar ansehen
10.01.2014 14:13 Uhr von ms1889
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nuja, das buch...was die meisten die jetzt gegen es wettern, gar nicht kennen... trieft sehr viele aussagen, die zB auch die cdu/csu machen (also rechte/konservative aussagen), das das mit den juden/ausländern anrüchig ist, ist wohl jedem klar. aber auch ähnliche aussagen sind sogar in den ausländergesetzen zu lesen.
kurzum, so fern ist dieses buch nicht vom denken der deutschen entfernt.
Kommentar ansehen
11.01.2014 12:36 Uhr von zenon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich megaterror nur zustimmen, ein Verbot oder Zensur verhindert gar nichts und birgt meist nur das Risiko eines gegenteiligen Effekts.

Das Verbotene hat immer einen besonderen Reiz.

Ich fände es auch gut wenn das Buch auch im Schulunterricht behandelt und adäquat aufgearbeitet werden würde.
Kommentar ansehen
12.01.2014 15:49 Uhr von Katatonia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Darkness2013

>>"Ich selber habe das Buch auch gelesen und es ist am anfang gut geschrieben wird aber ab mitte zum ende hin immer schlechter.
"<<

Das lässt schon tief blicken bei dir. Der Anfang gut geschrieben? Was hast du da gelesen? War es überhaupt das Buch, zu dem du dich hier äußerst? Ich habe da meine Zweifel. Und "ab mitte zum ende hin immer schlechter"?

Das gesamte Werk ist ein literarisches und inhaltliches Grauen. Selbstverständlich schon der Anfang kaum an Schwachsinn zu überbieten. Und am Ende wird es nicht schlechter, sondern derart unleserlich, dass man da oben in seinem Kopf quasi nicht mehr weiß, zu welchen Drogen ich denn nun genau greifen muss oder ob ich lachen, schreien oder beides zusammen tun soll. Das Buch ist Schwadronie, Wahn und Idiotie zugleich. Das hat nichts mit Literatur zutun. Da hat selbst der unterste Groschenromanautor mehr Talent. Auch wenn er weniger verkauft(e).

Aber schön umschrieben hast du es ja. Dann kannst du es dir ja gleich noch ein mal durchlesen. Viel Spaß damit.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werl: Häftling zieht vor Gericht, weil er im Gefängnis "Mein Kampf" lesen will
Adolf Hitler veröffentliche wohl vor "Mein Kampf" Buch unter falschem Namen
Italien: "Mein Kampf" als Beilage in Berlusconi-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?