09.01.14 15:00 Uhr
 105
 

Sänger "will.i.am" wird Kreativ-Direktor bei 3D-Drucker-Firma

Einer der größten Hersteller von 3D-Druckern, 3D Systems, hat bekannt gegeben, dass der US-amerikanische Musiker "will.i.am" Kreativ-Direktor des Unternehmens werden wird.

Der Musiker soll den Konzern beraten und inspirieren, damit 3D Systems neue Produkte im Entertainment-Bereich entwickeln kann.

Inwieweit es sich bei dieser Aktion um einen Marketing-Gag handelt oder "will.i.am" wirklich ins operative Geschäft des Unternehmens einsteigen wird, wird sich zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dwien
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Firma, Direktor, 3D-Drucker, will.i.am
Quelle: 3druck.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Rapper-Konzert von Miami Yacine nach Gewalt abgesagt
Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex:
Hubertus Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: Dritter Nachwuchs ist da

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 15:00 Uhr von dwien
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Marketing Gag oder nicht: Es zeigt, dass sich die 3D-Drucktechnologie schön langsam auch im Heimbereich durchsetzen wird.
Kommentar ansehen
09.01.2014 15:05 Uhr von megaterror
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich musste drei mal lesen bevor ich gemerkt habe dass "will i am" ein Name und keine Frag esein soll.
Kommentar ansehen
10.01.2014 09:24 Uhr von Pink_Lady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Musiker"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?