09.01.14 14:07 Uhr
 271
 

China: Starregisseur Yimou muss eine Million Euro wegen Ein-Kind-Politikverstoß zahlen

Der chinesische Starregisseur Zhang Yimou ("Hero", "House of Flying Daggers") musste sich vor Gericht verantworten, weil er gegen die geltende Ein-Kind-Regel verstoßen hatte und drei Kinder hat (ShortNews berichtete).

Nun wurde der 62-Jährige zu einer Geldstrafe von 7,5 Millionen Yuan verurteilt, das entspricht in etwa einer Million Euro.

Der Regisseur entschuldigte sich inzwischen öffentlich für seinen "negativen sozialen Einfluss".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Strafe, Regisseur, Verstoß, Ein-Kind-Politik
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 16:12 Uhr von Rammar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
auch in china werden sie älter, mal sehen ab wann sich die ein-kind-politik rächen wird und dort die alters-armut einzieht
Kommentar ansehen
10.01.2014 00:04 Uhr von HyperSurf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt sehr viele Chinesen die dagegen verstoßen. Ich war kürzlich in China und hab´ mich lange mit einer Chinesin unterhalten. Die wechseln einfach den Wohnort wenn Sie erneut ein Kind bekommen. Da gibt´s anscheinend kein Einwohnermeldeamt oder sowas...

[ nachträglich editiert von HyperSurf ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?